Am 7.10.21 war die deutsche Residuallast beinahe identisch mit der Last, das heisst, die ganze Nachfrage musste ohne Wind- und Solarstrom, also vorwiegend mit thermischen Kraftwerken, gedeckt werden. Bild: Elcom

Wasser- und Atomstrom sind dominierend in der Schweiz, die Solarproduktion ist sehr tief, aufgrund des Wetters, aber auch aufgrund immer kürzerer Tage. Bild: Elcom

Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Bild: Elcom

Netto kommerzielle Flüsse, kumuliert. Import in CHF (+) / Export aus CHF (-). Bild: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 12.10.21: Stundenpreise erreichten am 7. Oktober für die Schweiz rund 39.3 Rp./kWh

(Elcom) Die generell schon hohen Stundenpreise stiegen am Mittwoch, 07. Oktober 2021, auf ein absolutes Maximum von 442.9 EUR/MWh in Deutschland. Der Schweizer Preis ging nicht ganz so hoch, erreichte jedoch knapp 367 EUR/MWh, was ungefähr 39.3 Rp/kWh entspricht.


Der Grund für den extremen Preisanstieg um etwa 200 EUR/MWh lag in einer sehr tiefen Windeinspeisung an diesem Tag. Das Minimum der Windproduktion betrug 0.35 GW, dies ist knapp 5% der durchschnittlichen Windleistung in Deutschland im September 2021 (8.1 GW). Die deutsche Residuallast war entsprechend beinahe identisch mit der Last, das heisst, die ganze Nachfrage musste ohne Wind- und Solarstrom, also vorwiegend mit thermischen
Kraftwerken, gedeckt werden.

Die Wochenkontrakte sanken ab Wochenmitte deutlich, nachdem eine Nachricht, dass Russland mehr Gas nach Europa liefern wolle, zu einem Rückgang bei den Gaspreisen geführt hatte.

Spotmarktbericht vom 12-10-2021 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert