Konkret sind alle Unternehmen oder Forschungsstellen, die eine Idee oder eine Lösung für diese Herausforderungen haben, eingeladen, ihren Vorschlag bis zum 15. Oktober um Mitternacht einzureichen.

Projektaufruf: Lösungen für Mobilitätsprobleme in Sitten und im Wallis gesucht - bis zum 15. Oktober bewerben!

(PM) Das Mobility Lab Sitten-Wallis, die Stiftung The Ark und CleantechAlps lancieren die zweite Ausgabe des Projektaufrufs «I like to move it». Ausgehend von konkreten Problemen der Stadt Sitten und des Kantons Wallis haben die Bewerberinnen und Bewerber einen Monat Zeit, eine konkrete Lösung für ein Mobilitätsproblem vorzuschlagen. Der vielversprechendste Vorschlag erhält einen Scheck über 10'000 Franken sowie die Möglichkeit, das Projekt «in der Praxis» zu testen. (Texte en français >>)


Wie können die verschiedenen alternativen Mobilitätsangebote der Stadt Sitten gefördert und die Nutzung des motorisierten Individualverkehrs reduziert werden? Wie können Vorteile dieser Angebote in der Bevölkerung besser bekannt gemacht werden? Wie können wir in städtischen Zentren besser zusammenleben? Wie können wir Platz für alle Nutzer des öffentlichen Raums schaffen? Wie können wir das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmenden für Umweltbelastungen verbessern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der beiden Problemstellungen, die von der Stadt Sitten und vom Kanton Wallis für die Projektausschreibung «I like to move it» formuliert wurden.

Bis zum 15. Oktober bewerben!
Konkret sind alle Unternehmen oder Forschungsstellen, die eine Idee oder eine Lösung für diese Herausforderungen haben, eingeladen, ihren Vorschlag bis zum 15. Oktober um Mitternacht einzureichen. Das Antragsformular kann unter www.iliketomoveit.ch heruntergeladen und ausgefüllt werden. Unternehmen, die über eine intelligente, nachhaltige und saubere Mobilitätslösung verfügen, auch wenn sie nicht direkt mit den vorgeschlagenen Herausforderungen zusammenhängen, sind ebenfalls zu einer Teilnahme aufgefordert.

Besondere Aufmerksamkeit wird kreativen und innovativen Projekten gewidmet, die das wirtschaftliche Potenzial, den Mehrwert und die Durchführbarkeit ihrer Idee nachweisen können.

CHF 10'000.- in bar und konkrete Unterstützung bei der Projektumsetzung
Das Siegerprojekt wird mit 10'000 Franken in bar belohnt und erhält die Möglichkeit, die vorgeschlagene Lösung mit Unterstützung der Stadt Sitten, des Kantons Wallis und der Partner des Mobility Lab Sitten-Wallis in der Praxis zu testen und anzupassen. Die Organisatoren von «I like to move it» bieten auch an, die Entwicklung der Lösung und die nächsten Schritte zu begleiten und zu unterstützen. Auf diese Weise werden die unternommenen Anstrengungen belohnt und die Durchführung des Projekts wirksam unterstützt!

Das im September 2020 gestartete Programm «I like to move it» soll die Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich der Mobilität ermöglichen. Nicht weniger als 28 Bewerbungen wurden bei der ersten Austragung eingereicht, mit vielen innovativen Ideen, die den Mobilitätssektor revolutionieren sollen. Das von der Firma EH Group Engineering eingereichte kompakte und leichte Brennstoffzellenprojekt gewann die Gunst der Jury.

www.iliketomoveit.ch

Text: Stiftung The Ark

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert