Kanton Luzern: Überarbeitetes Windenergiekonzept des Kantons weist 22 mögliche Standorte für Projekte aus

(Suisse Eole) Das überarbeitete Windenergiekonzept des Kantons weist 22 mögliche Eignungsgebiete sowie Standorte für Windenergieanlagen aus. Das eidgenössische Energiegesetz, das seit 1. Januar 2018 in Kraft ist, verpflichtet die Kantone, geeignete Gebiete und Standorte für die Windkraftnutzung in ihren Richtplänen festzulegen. Gemäss aktuellem Windenergiekonzept des Bundes sollen künftig im Kanton Luzern über 130 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich produziert werden. Wird das Windenergieprojekt Stierenberg als Referenz zugrunde gelegt, könnte dieses Ziel mit 20 Anlagen erreicht werden.


Um die potenziellen Standorte zu ermitteln, hat der Kanton sein Windenergiekonzept aus dem Jahr 2011 überabeitet. Eine verbesserte Datenlage sowie technische Entwicklungen bei der Herstellung und dem Betrieb von Windenergieanlagen haben es ermöglicht, neue Gebiete und mögliche Standorte zu evaluieren, die vor zehn Jahren noch nicht in Betracht gezogen worden waren. Im überarbeiteten Windenergiekonzept 2020 sind deshalb 22 teilweise neue Eignungsgebiete und mögliche Standorte aufgeführt, die nun im Rahmen einer Teilrevision im Richtplan festgelegt werden sollen. Die Teilrevision wird laut Kanton Luzern im Winter 2021/2022 öffentlich aufgelegt. Anschliessend wird sie vom Regierungsrat verabschiedet und voraussichtlich im Winter 2022/2023 dem Kantonsrat zur Genehmigung vorgelegt.

Die Beteiligten
Das «Konzept Windenergie Kanton Luzern, Gesamtüberarbeitung 2019/2020» wurde unter Federführung der kantonalen Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) in einer Steuerungsgruppe mit den Dienststellen Umwelt und Energie (uwe) sowie Landwirtschaft und Wald (lawa), den Regionalen Entwicklungsträgern (LuzernPlus, SurseeMittelland, IdeeSeetal, Region LuzernWest und Zofingenregio), dem Verband Luzerner Gemeinden (VLG) sowie den Fachorganisationen Suisse Eole, Schweizerische Vogelwarte und Luzerner Fledermausschutz sowie konkret und detailliert vom spezialisierten externen Büro georegio ag erarbeitet. Es wurde im Zeitraum vom 26. Februar bis 31. Mai 2020 den oben erwähnten Organisationen und den Nachbarkantonen zur Anhörung unterbreitet und bis Ende 2020 fertiggestellt. Das überarbeitete Windenergiekonzept ist ein Grundlagenbericht und bildet die Basis für die Festlegung der Windeignungsgebiete und somit der möglichen Standorte für Windenergieanlagen im Richtplan.

«Konzept Windenergie Kanton Luzern, Gesamtüberarbeitung 2019/2020»

Text: Suisse Eole, Quelle: Kanton Luzern

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert