Der europäische Stromterminmarkt stieg im vergangenen Monat um 11 % auf 400.5 TWh. Die deutschen, französischen, italienischen, ungarischen und spanischen Stromfutures steuerten in absoluten Zahlen das grösste Volumen bei. ©Bild: EEX

EEX Group Monatsreport Dezember: Stromspotmarkt erreicht neuen Rekord von 55.8 TWh

(PM) Der europäische Stromspotmarkt der Epex Spot erreichte im Dezember 2020 einen neuen Rekord von 55.8 TWh und übertraf damit den vorherigen Rekord im Monat März 2019 (54.8 TWh). Massgeblich hierfür waren gestiegene Volumen sowohl am Day-Ahead-Markt (45.7 TWh, +2 %) als auch am Intraday-Markt (10.1 TWh, +11 %).


Starkes Wachstum erreichten der österreichische (+11 %), belgische (+17 %) und Schweizer (+12 %) Day-Ahead Markt. Der französische Intraday-Markt erzielte im Dezember 2020 mit einem Volumen von 1.1 TWh einen neuen Monatsrekord.

Stromterminmarkt
Der europäische Stromterminmarkt stieg im vergangenen Monat um 11 % auf 400.5 TWh. Während die deutschen, französischen, italienischen, ungarischen und spanischen Stromfutures in absoluten Zahlen das grösste Volumen beisteuerten, verzeichneten die belgischen, britischen und nordischen Strom-Futures mit +377 %, +448 % und +217 % im Vergleich zum Dezember 2019 grosse Wachstumsraten.

Die japanischen Stromfutures beendeten das Jahr mit einem Volumen von 108.5 GWh.

Erdgas
Der europäische Gasspotmarkt stieg im Dezember von 18% auf 142.1 TWh, das ist das zweithöchste Monatsvolumen, das bislang in diesem Markt erreicht wurde (Höchstwert: 149.3 TWh im Mai 2019). Rekorde im deutschen Gaspool- (20.3 TWh) und NCG-Marktgebiet (29.6 TWh) sowie im französischen PEG-Marktgebiet (17.5 TWh) trugen zu diesem hervorragenden Ergebnis bei.

Am Gasterminmarkt erreichten das österreichische Marktgebiet CEGH (7.7 TWh), das deutsche NCG-Marktgebiet (4.4 TWh) und das italienische Marktgebiet PSV (1.1 TWh) dreistelliges Wachstum. Im tschechischen Marktgebiet Cegh stieg das Volumen am Spot- und Terminmarkt im Dezember auf 2.4 TWh, womit der vorherige Rekord des Vormonats übertroffen wurde (November 2020: 1.4 TWh).

Emissionsmärkte
Das Gesamtvolumen an den europäischen Emissionsmärkten stieg zum Jahresende um 50 %, mit Zuwächsen im Spot- und Terminmarkt. Die Volumina an den Spotmärkten stiegen um 21 %, während die Futures ein Wachstum von 89 % im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichneten.

Text: European Energy Exchange (EEX)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert