Bis zu drei Viertel aller in Indien verkauften dreirädrigen Fahrzeuge werden laut einer neuen Studie bis zum Jahr 2030 elektrisch angetrieben sein. Dadurch erhöht sich auch der Bedarf an Ladeinfrastruktur im Land.

Exportinitiative Energie: Indiens Elektromobilität schreitet voran - Anteil dreirädriger E-Autos soll auf auf 75 Prozent steigen

(©EE) Der Verkauf dreirädriger E-Autos in Indien wird in den kommenden Jahren deutlich zunehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG und des indischen Industrieverbands. Demnach werden bis zum Jahr 2030 bis zu 75 Prozent der verkauften Dreiräder elektrisch angetrieben sein. Dreiräder sind in Indien ein beliebtes Fortbewegungsmittel und bestimmen vielerorts das Stadtbild.


Auch der Bedarf an Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge wird dementsprechend in den kommenden Jahren steigen. Laut einer weiteren Studie des CEEW Center for Energy Finance (CEEW-CEF) bräuchte Indien bis 2030 ein Netzwerk von knapp 3 Millionen öffentlichen Ladestationen. Bisher gibt es davon nur rund 1800. Das CEEW-CEF schätzt den Investitionsbedarf entsprechend auf 2.9 Millarden US-Dollar.

Massnahmen zum Ausbau von Ladesäulen
Die Regierung hat im vergangenen Jahr eine Reihe von Massnahmen beschlossen, um den Ausbau von Ladesäulen für E-Fahrzeuge zu beschleunigen. So dürfen Besitzer von E-Autos nun auch in und vor Wohnhäusern und Bürogebäuden Ladesäulen installieren. Auch der Bau öffentlicher Ladestationen soll erleichtert werden. Durch die aktuellen Entwicklungen dürfte der indische Markt für Herstellern und Zulieferern von Ladeinfrastruktur in Zukunft noch attraktiver werden.

Factsheet Indien >>

AHK-Zielmarktanalyse Indien: Eigenversorgung für die Industrie mit Solarenergie (PV & CSP) und Bioenergie >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert