Der produzierte Strom erhält 20 Jahre lang eine Vergütung von 5.15 Cent pro kWh. Der prognostizierte Jahresertrag liegt bei ca. 16.2 Mio kWh. Das entspricht rein rechnerisch der Versorgung von 6750 Zwei-Personen-Haushalten pro Jahr.

Energiequelle: Baubeginn für Photovoltaik-Projekt im Burgund mit Gesamtleistung von 14.7 MW

(PM) In der ehemaligen Festungsstadt Decize, die im Westen der französischen Region Burgund liegt, hat der Bau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 14.7 MW begonnen. Das Projekt wurde von der französischen Energiequelle-Tochter P&T Technologie in Kooperation mit der Erea Ingenierie entwickelt und in der Ausschreibung CRE 4.6 im September 2019 bezuschlagt. Besondere Massgabe der Ausschreibung war es, einen strengen ökologischen Fussabdruck von höchstens 450 kg equivalent CO2/kW für die Module einzuhalten.


Auf 15.6 Hektar sollen in den nächsten Monaten rund 36‘000 Module mit 405 W vom chinesischen Hersteller Talesun errichtet werden. Die Bauausführung – von der Zuwegung bis zur Übergabestation – wird von der französischen Unternehmensgruppe Bouygues SA übernommen. Die Bauleitung erfolgt durch P&T Technologie. Die Inbetriebnahme ist für Juli 2021 vorgesehen.

5.15 Cent pro kWh 20 Jahre lang
Der produzierte Strom erhält eine Vergütung von 5.15 Cent pro kWh, die für 20 Jahre gesichert wurde. Der prognostizierte Jahresertrag liegt bei ca. 16.2 Mio kWh. Das entspricht rein rechnerisch der Versorgung von 6750 Zwei-Personen-Haushalten pro Jahr. Energiequelle hat in den vergangenen Jahren bereits Photovoltaik-Projekte in Deutschland, Spanien und Italien umgesetzt. Die Betriebsführung wird nach eigenen Angaben aktuell für 22 Anlagen übernommen.

Text: Energiequelle GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert