Le Grand Champ ist der fünfte französische Windpark im Terravent-Portfolio und gehört zu den letzten Projekten, die noch den DCCR 2016 erhalten konnten. Bild: Baywa

Terravent: Erwirbt von Baywa den neu in Betrieb genommenen Windpark Le Grand Champ im Pays de la Loire

(ee-news.ch) Die Schweizer Terravent erweitert ihr Onshore-Windparkportfolio mit dem Erwerb des Windparks Le Grand Champ, bestehend aus drei Nordex N131 Turbinen mit einer Nennleistung von insgesamt MW. Die erwartete Jahresproduktion des Windparks beläuft sich auf etwa 24 Millionen kWh.


Die Terravent-Gruppe verfügt damit über Onshore-Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von insgesamt 147 MW und einer jährlichen Stromproduktion von nahezu 360 Millionen kWh. Der Windpark mit drei Windenergieanlagen befindet sich östlich von Nantes, in der Region Pays de la Loire. Entwickelt und errichtet wurde der Park vonder deutschen Baywa. Der Windpark wurde im Januar 2020 in Betrieb genommen.

EWL, Energie Wasser Luzern baut die Investition in erneuerbare Windenergie weiter aus und erhöht die Beteiligung an der Terravent AG um CHF 2.8 Millionen auf CHF 21.5 Millionen.

Förderung im Rahmen der DCCR 2016
Baywa r.e. wird weiterhin für die technische und kommerzielle Betriebsführung des Windparks zuständig sein. Le Grand Champ ist der fünfte französische Windpark im Terravent-Portfolio und gehört zu den letzten Projekten, die noch den DCCR 2016 erhalten konnten.

Im Rahmen der Realisierung des Windpark Grand Champ unterstützte BayWa r.e. nachhaltige Projektein zwei Gemeinden. In Lys Haut Layon förderte das Unternehmendie Entwicklung eines lokalen Biodiversitäts-und Tourismusprojekts zur Wiederherstellung und Neugestaltung örtlicher Wasservorkommen und Gewässer. Zudem beteiligte sich BayWa r.e.an der energieeffizienten Gestaltung öffentlicher Gebäude in Saint Paul du Bois.

Text: ee-news.ch, Quelle: Terravent

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert