22. Mai 2019

Die USA und China sind orreiter bei KI-Anwendungen. Doch auch in Deutschland und der EU spielt KI eine immer wichtigere Rolle. Jetzt soll die Forschung zur KI-Technologie, zu datenbasierten Anwendungen sowie zur Nutzung von KI vorangetrieben werden.

dena: Startet Projekt zu künstlicher Intelligenz in der Energiewirtschaft

(dena) Die Deutsche Energie-Agentur (dena) verstärkt mit ihrem neuen Projekt Ener KI den Wissensaufbau zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Energiewirtschaft. Ziel ist es, die Potenziale von KI für die Energiewende auszuloten, einen breiten Dialog anzustossen und Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen. Dafür wird die dena Stakeholder aus Deutschland, Europa und der Welt einbinden.


Bis Mitte 2020 sind mehrere Dialogveranstaltungen und Expertenworkshops, zwei Analyseberichte und eine Metastudie geplant. An der Auftaktveranstaltung zum Projekt am 21. Mai in Berlin kamen rund 70 Expertinnen und Experten aus Unternehmen, Forschungsinstituten, Politik und Verbänden zusammen.

Pionierarbeit
„KI bietet enormes Innovationspotenzial für die Energiewende“, sagte Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. „Nun ist es wichtig, Wissen zum Einsatz dieser Schlüsseltechnologie im Energiesektor aufzubauen und einen systematischen Austausch für Akteure aus allen relevanten Bereichen – Wirtschaft, Forschung, Politik und Start-up-Szene – zu organisieren. Das ist ein Stück weit Pionierarbeit, die wir mit dem Projekt Ener KI leisten wollen.“

Chancen für die Energiewende
Wie in vielen Branchen findet KI auch in der Energiewirtschaft immer stärker Anwendung – beispielsweise bei der Steuerung von Stromnetzen und dem Zusammenwachsen der Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr. Gleichzeitig lässt sich KI dazu einsetzen, die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen und das Energiesystem ganzheitlich zu optimieren. Die Chancen, die KI für die Energiewende bereithält, sind bei Weitem noch nicht erschlossen, da Forschung und Vernetzung zu KI-Technologien im Energiesektor fehlen.

Aktuell sind die USA und China Vorreiter bei KI-Anwendungen. Doch auch in Deutschland und der EU spielt KI eine immer wichtigere Rolle. Mit ihrer Ende 2018 vorgelegten KI-Strategie will die deutsche Bundesregierung die Forschung zur KI-Technologie und zu datenbasierten Anwendungen sowie zur Nutzung von KI vorantreiben, um zentrale Bereiche wie Mobilität, Energiesysteme oder Klimawandel nachhaltiger gestalten zu können.

Weitere Informationen >>

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Chef de projet en énergie solaire photovoltaïque (h/f) 100% à Puidoux

AGROLA SA, filiale de fenaco société coopérative, est l'un des principaux fournisseurs d'énergie en Suisse. Notre vaste portefeuille comprend le commerc...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close