An den Terminmärkten wurden im März 94.1 TWh gehandelt, was einem Anstieg um 76% gegenüber März 2018 entspricht (53.4 TWh).

Pegas: TTF Spotmarkt erreicht mit 53.1 TWh im März neuen Montatsrekord und zweitbestes monatliches Gesamtergebnis

(PM) Die paneuropäische Gashandelsplattform Pegas verzeichnete am TTF Spotmarkt ein Volumen von 53.1 TWh und überbot damit den bisherigen Höchstwert von Februar 2019 (47.97 TWh). Das Gesamtvolumen der Pegas erreichte im März 223.4 TWh, davon 129.3 im Spot- und 94.1 TWh im Derivatesegment. Dies entspricht einem Anstieg um 20% gegenüber dem März 2018 (186.8 TWh) und entspricht dem zweithöchsten jemals erreichten monatlichen Volumen auf der Pegas. (Texte en français >>)


Die Spotmärkte erreichten insgesamt 129.3 TWh im März, leicht unterhalb des Vergleichswerts aus dem Vorjahr (März 2018: 133.4 TWh). Am niederländischen TTF wurde ein neuer Monatsrekord mit 53.1 TWh verzeichnet, was einem Anstieg um 29% gegenüber dem Vorjahr entspricht (März 2018: 41.3 TWh). In den deutschen Marktgebieten NCG und Gaspool wurden insgesamt 43.6 TWh gehandelt (März 2018: 50.2 TWh). Qualitätsspezifische Produkte erreichten dabei 8.8 TWh.

Weitere Spotmärkte
Der französische PEG erreichte 11.3 TWh (März 2018: 21.2 TWh). Am österreichischen CEGH wurden 8.3 TWh gehandelt (März 2018: 9.5 TWh). Die Volumina an den belgischen Marktgebieten ZTP und ZEE summieren sich zu 9.3 TWh, was einem Anstieg um 57% gegenüber 2018 (5.9 TWh) entspricht. Dabei erreichte der Spotmarkt am ZTP Hub mit 8.5 TWh einen neuen Bestwert (bisher: 6.8 TWh im Oktober 2018). Am dänischen ETF wurden 2.7 TWh gehandelt, was dem Vorjahreswert entspricht. Schliesslich beziffern sich die Volumina am tschechischen CZ VTP auf 383 GWh (März 2018: 582 GWh).

Die geographischen Spread-Transaktionen erreichten 11.9 TWh, während sich die deutschen und französischen Location- und Stundenprodukte auf 545 GWh beliefen.

Terminmärkte
An den Terminmärkten wurden im März 94.1 TWh gehandelt, was einem Anstieg um 76% gegenüber März 2018 entspricht (53.4 TWh). Am TTF wurden 79.95 TWh verzeichnet, was fast einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr entspricht (März 2018: 41.5 TWh). Die Volumina an NCG und Gaspool erreichten in Summe 4.4 TWh (März 2018: 5.6 TWh). Der österreichische CEGH VTP konnte 4.2 TWh vermelden, 92% mehr als 2018 (2.2 TWh). Am PEG in Frankreich wurden 2.5 TWh gehandelt, ein Anstieg um 14% (März 2018: 2.2 TWh). Der italienische PSV erreichte 1.5 TWh (März 2018: 1.8 TWh). Zuletzt verdoppelte der tschechische CZ VTP seine Volumina fast und erreichte 298.1 GWh (März 2018: 137.8 GWh).

Die Volumina in geographischen Spread-Transaktionen summierten sich zu 3.1 TWh, während in den Time-Spread Produkten 4.2 TWh erzielt wurden.

Text: Pegas

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert