Mobility geht davon aus, dass Catch a Car durch die Integration in Mobility und den Zugang aller Mobility-Nutzer zu dem Modell an Stärke gewinnen wird. Das Kundenpotenzial vervielfache sich, Synergien könnten genutzt werden. ©Bild: Mobility

Mobility: Übernimmt alle Aktien von Catch a Car – AMAG übernimmt Sharoo-Aktienpaket von Mobility

(ee-news.ch) Mobility übernimmt 100 % der Aktien von Catch a Car und überführt das Mobilitätsmodell noch 2019 in ihr Angebot. Kunden in Basel und Genf können somit weiterhin Freefloating-Carsharing nutzen. Gleichzeitig hat die AMAG-Gruppe von Mobility deren Aktienpaket an der Carsharing-Plattform Sharoo übernommen. (Texte en français >>)


Mobility, AMAG und Allianz haben beschlossen, das Geschäft von Catch a Car vollumfänglich in die Angebotswelt von Mobility zu integrieren. In diesem Zuge kauft Mobility sämtliche Aktien der Projektpartner zurück und übernimmt von Catch a Car Kunden, Mitarbeitende, Fahrzeuge, Rechte und Bewilligungen. Die AMAG bleibt Mobility als Fahrzeuglieferant erhalten, die Allianz als Versicherungspartner. Über die Kaufsumme haben die Projektpartner Stillschweigen vereinbart.

Grösseres Potenzial im Mobility-Universum
Kundenzahlen und Fahrtenumsatz von Catch a Car steigen stetig. Mobility-Geschäftsführer Roland Lötscher geht davon aus, dass Catch a Car durch die Integration in Mobility und den Zugang aller Mobility-Nutzer zu dem Modell an Stärke gewinnen wird. Das Kundenpotenzial vervielfache sich, Synergien könnten genutzt werden. Als Einzellösung seien die Freefloating-Autos nicht rentabel genug gewesen. Mobility entwickele sich derzeit zu einer umfassenden Mobilitätsanbieterin. Das Angebot umfasst bereits das klassische Carsharing, Freefloating-Scooter, Mitfahrgelegenheiten oder Einwegfahrten von Ort zu Ort. Mit der Übernahme von Catch a Car kommt nun eine weitere Option hinzu.

Angebot in Basel und Genf wird nahtlos fortgeführt
In Basel und Genf, wo Catch a Car heute präsent ist, wird es wie bis anhin möglich sein, von A nach B zu fahren und das Auto auf öffentlichen Parkplätzen abzustellen. Dies in Zukunft einfach neu als Mobility-Dienstleistung. Wann die entsprechende Umstellung erfolgt, legt die Genossenschaft in der kommenden Zeit fest.

AMAG übernimmt Sharoo-Aktienpaket von Mobility
Die AMAG-Gruppe hat von Mobility deren Aktienpaket an der Carsharing-Plattform Sharoo übernommen. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Das 2014 als Spin-off der Migros-Tochter m-way ag gegründete Unternehmen Sharoo, das sich heute im Mehrheitsbesitz der AMAG befindet (siehe ee-news.ch vom 10.7.2017 >>), ermöglicht flexible Mobilität. Private und Firmen vermieten ihre Autos auf einfache und sichere Weise in ungenutzten Zeiten. Die Plattform zählt bereits über 100'000 Nutzerinnen und Nutzer, rund 1800 Autos wurden bisher mit der sharoo Technologie ausgestattet.

Neben AMAG sind die Migros, die Mobiliar sowie bisher Mobility Car Sharing an der Sharoo AG beteiligt. Jetzt haben sich die AMAG und Mobility Car Sharing darauf verständigt, dass die AMAG im Rahmen der Konsolidierung der Portefeuilles das Aktienpaket per 31.1.2019 von Mobility übernimmt.

Text: ee-news.ch, Quelle: Mobility Genossenschaft, AMAG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert