Die „Tage der Sonne“ finden im 2020 vom Freitag, 15. Mai bis zum Sonntag, 24. Mai statt. Bild: SSES

Die Organisatoren der Tage der Sonne bieten auf www.tagedersonne.ch Hilfestellungen für die Organisation und Gestaltung von Veranstaltungen an. Bild: SSES

Tage der Sonne: Vom 15.-24. Mai mitmachen - mit Sonnenenergie gegen die Klimakrise!

(Anzeige) Um die Möglichkeiten der Sonnenenergie und die auf dem Markt vorhandenen Produkte einer breiten Bevölkerung bekannt zu machen, koordiniert die Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie SSES seit 6 Jahren die Veranstaltungsreihe «Tage der Sonne». Das sind jeweils mehr als 150 Veranstaltungen mit über 12‘000 Besuchenden. 2020 finden diese vom 15.-24. Mai statt. Anschauliche Beispiele sollen die Begeisterung für Solarenergie und andere nachhaltige Energiequellen wecken. Melden auch Sie uns Ihren Anlass!


Immer mehr Menschen werden sich den drohenden Folgen der Klimaerwärmung bewusst. Überall auf der Welt streiken Hunderttausende aufgrund mangelnder Massnahmen gegen den Klimawandel. Die Energiewende ist das wohl entscheidendste Moment einer nachhaltigen Politik. Die Solarenergie, mit ihrem belegten grossen unausgeschöpften Potential, stellt eine wichtige Säule für die erneuerbare Energieversorgung der Schweiz dar. Die Tage der Sonne finden 2020 vom 15. Bis zum 24. Mai statt und sollen genau dieses Potential aufzeigen.

An 10 Tagen vielfältige Angebote präsentieren
Die SSES freut sich darauf, dass möglichst viele Unternehmen, Forschungsstätten, Gemeinden, Energieversorger oder Schulen diese Gelegenheit nutzen und ihre vielfältigen Angebote präsentieren. Mit innovativen Ideen können die Veranstaltenden ihr Engagement für eine neue Energiepolitik unter die Leute bringen. Sie informieren so die breite Öffentlichkeit über das vielfältige Potenzial der Sonnenenergie und der Energieeffizienz und tragen damit zur Energiewende bei. Das Potential der Sonnenenergie wird in der Schweiz erst zu einem Bruchteil ausgenutzt – mit Ihrer Unterstützung kann der Ausbau weiter vorangetrieben werden.

Keine Grenzen der Kreativität
Unternehmen oder Forschungsstätten können beispielsweise eine Ausstellung mit Kollektoren, Speichern oder Photovoltaikmodulen organisieren. Sie können die Besuchenden beraten, sie Solarenergie am besten in ihre Gebäude integrieren. An einem Tag der offenen Tür können sie mit Referaten zu Produktion, Forschung und Entwicklung im Bereich der Solarenergie Wissen zugänglich machen. Gemeinden und Energieversorger können die Bevölkerung über die Förderung der Solarenergie vor Ort informieren. Fachhochschulen, Schulen oder Kindergärten können ihre Studierenden oder Schulkinder mit verschiedenen Aktivitäten für die Solarenergie begeistern. Zusätzlich können sich Energiestädte und -gemeinden entsprechende Veranstaltungen an das Energiestadtlabel anrechnen lassen. Bei der Planung der Veranstaltung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, wobei natürlich auch eine bereits geplante Veranstaltung in den Kontext der Tage der Sonne gesetzt werden dürfen.

Hilfestellungen nutzen
Die Homepage www.tagedersonne.ch bietet allen Veranstaltenden eine Plattform, um sich optimal auf diesen Event vorzubereiten: beispielsweise Tipps für Ihren Anlass holen, diesen in den Veranstaltungskalender auf tagedersonne.ch eintragen und die passenden Materialien über den Onlineshop bestellen. Die SSES als Dachorganisation übernimmt die schweizweite Koordination und Medienarbeit und steht den Veranstaltenden für Rückmeldungen jederzeit zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.tagedersonne.ch

Text: Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie SSES

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Top

Gelesen
|
Kommentiert

Newsletter abonnieren