Deutsche Post DHL Group will mit der Unterstützung von Total ihren CO2-Ausstoss senken. Im Gegenzug sollen entlang diverser Wertschöpfungsketten von Total neue Logistiklösungen implementiert werden.

Deutsche Post DHL Group und Total: Verstärken Zusammenarbeit bei Energielösungen und innovativer Logistik

(ee-news.ch) Deutsche Post DHL Group (DPDHL Group) und Total haben eine Kooperationsvereinbarung für eine strategische Zusammenarbeit unterzeichnet, um ihre bestehende Partnerschaft weiter zu stärken. Aufgrund der komplementären geografischen Präsenz sollen sich für die beiden Konzerne dadurch neue, geschäftsübergreifende Möglichkeiten ergeben, sowohl aus Kunden- als auch aus Lieferantenperspektive.


Für diese B2B-Partnerschaft wollen beide Unternehmen, ergänzend zu ihrem Tagesgeschäft und ihren Kernkompetenzen, konkrete Projekte entwickeln, die unter anderem Multi-Energie-Angebote, nachhaltige Mobilität, neue Lösungen für das Flottenmanagement sowie Kontraktlogistik, globale Fracht- und Transportdienstleistungen, Supply Chain Mehrwertdienste als auch Expressservices umfassen. Die beiden Konzerne haben bereits langjährige Geschäftsbeziehungen in mehr als 100 Ländern. Deutsche Post DHL Group verspricht sich von der verstärkten Zusammenarbeit mit Total Unterstützung bei der Senkung ihres CO2-Ausstosses. Im Gegenzug sollen entlang diverser Wertschöpfungsketten von Total neue Logistiklösungen implementiert werden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsche Post DHL Group

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert