2019 war für den weltweiten Ausbau der Windenergie das zweitbeste Jahr überhaupt. Bild GWEC

Die 15 führenden Länder beim Onshore-Zubau 2019. Bild: GWEC

Die führenden Länder bezüglich des Offshore-Zubaus 2019. Bild: GWEC

Die 15 führenden Länder bezüglich der total installierten Onshore-Leistung. Bild GWEC

Die führenden Länder bezüglich der total installierten Offshore-Leistung Ende 2019. Bild: GWEC

Die Entwicklung des jährlichen Windenergiezubaus – Onshore und Offshore – seit 2001. Bild: GWEC

Die Entwicklung der weltweit installierten Windenergieleistung – Onshore und Offshore – seit 2001. Bild: GWEC

Windenergieausbau: 2019 war das zweitbeste Jahr weltweit

(©AN) Mit rund 60.4 GW wurde 2019 weltweit um ein Fünftel mehr Windkraftleistung zugebaut als im Vorjahr. Damit steigt die weltweit installierte Leistung um 10 % auf 651 GW. Über 90 % der Leistung geht auf das Konto von Onshore-Windenergieanlagen. 70 % der neuen Windenergieleistung wurde in China, den USA, Indien und Spanien zugebaut. Das zeigen die neusten Zahlen aus dem Windenergiereport 2019 des Global Wind Energy Council GWEC.


2019 war das zweitstärkste Ausbaujahr in der weltweiten Windenergiegeschichte. Mit 60.4 GW konnte der Ausbau gegenüber 2018 um 19 % Prozent gesteigert werden. Die weltweit insgesamt installierte Windenergieleistung stieg um 10 % und beträgt neu 651 GW, davon sind über 90 % Onshore-Leistung. China und die USA bleiben die unbestrittenen Topmärkte, sie bauten 2019 60 % der weltweit neuen Windenergieleistung zu. Mit 30 % der weltweit neuen Onshore-Leistung bleibt Europa trotz dem Einbruch in Deutschland ein wichtiger Markt, der insbesondere durch den Zubau in Spanien, Schweden und Griechenland angetrieben wurde. 73 % der weltweit insgesamt installierten Windenergieleistung von 651 GW befinden sich in China, gefolgt von den USA, Deutschland, Indien und Spanien.

Offshore-Land Grossbritannien
Die Offshore-Windenergieleistung nahm 2019 um 6.1 GW zu, das sind 10 % mehr als im Vorjahr. China ist mit einer Zubauleistung von 2.3 GW unangefochten die Nummer 1. Die Offshore-Windenergieleistung beträgt damit neu total 29 GW. Europa bleibt aber aufgrund der total installierten Leistung auf diesem Markt führend. Zu den führenden Ländern gehören Deutschland und insbesondere Grossbritannien: Dort stehen mit 9.7 GW rund ein Drittel der weltweit insgesamt installierten Leistung.

Ausschreibungen und PPA
Zwei Drittel des Zubaus erfolgte aufgrund von Ausschreibungen, damit wurde der Anteil der Ausschreibungen gegenüber 2018 verdoppelt. Immer wichtiger werden auch die sogenannten Power Purchase Agreements, kurz PPA, das sind langfristige Stromlieferverträge zwischen zwei Parteien, meist zwischen einem Stromproduzenten und einem Stromabnehmer.

Regionale Highlights Onshore

Asien-Pazifik

  • In der Region Asien-Pazifik wurden 2019 30.6 GW Windenergieleistung installiert, 28.1 GW Onshore- und 2.5 GW Offshore-Leistung.
  • Die total in der Region Asien-Pazifik installierte Leistung beträgt 290.6 GW, was 44 % der weltweit installierten Leistung entspricht.
  • Wichtigste Länder bezüglich der 2019 neu installierten Leistung: China mit 26.2 GW, Indien mit 2.4 GW.
  • Südostasien könnte gemäss den Prognosen eine immer wichtigere Rolle spielen.
  • Ein besonderes Augenmerk gilt den Märkten Vietnam und Thailand.

Amerika

  • In Nord-, Zentral- und Südamerika sowie in der Karibik wurden 2019 insgesamt 13.4 GW installiert, das entspricht einem Anstieg um 13 % gegenüber 2018.
  • Die in Nord-, Zentral- und Südamerika sowie in der Karibik insgesamt installierte Leistung beträgt neu 148 GW. Die Leistung wurde in den letzten 10 Jahren verdreifacht.
  • Regulatorische und politische Instabilität in Lateinamerika sowie der Handelsstreit zwischen China und den USA stellen die Hauptherausforderungen für diesen Windenergiemarkt dar.
  • Ein besonderes Augenmerk gilt den Märkten Kolumbien und Chile.

Afrika und Mittlerer Osten

  • In Afrika und dem Mittleren Osten wurden 2019 944 MW Windenergieleistung zugebaut, das ist ein Rückgang um 2.6 %.
  • Die insgesamt installierte Leistung in Afrika und dem Mittleren Osten betrug somit Ende 2019 über 6 GW.
  • Es ist davon auszugehen, dass die Windenergieleistung in den nächsten 5 Jahren in diesen Regionen um 10.9 GW zunehmen wird. Schlüsselmärkte sind Südafrika (3.5 GW), Ägypten (1.8 GW), Marokko (1.2 GW), und Saudi-Arabien (1.2 GW).
  • Ein besonderes Augenmerk gilt den Märkten Südafrika, Ägypten, Marokko und Kenia.

Regionale Highlights Offshore

  • Europa bleibt 2019 mit 59 % der neu installierten Leistung der wichtigste Offshoremarkt 2019. Auf das Konto der asiatisch-pazifischen Region gehen 41 % des Zubaus.
  • China ist 2019 mit 2.3 GW führend bezüglich der neu installierten Offshore-Leistung, gefolgt von Grossbritannien mit 1.8 GW und Deutschland mit 1.1. GW.
  • GWEC prognostiziert für 2020-2024 einen Zubau von über 50 GW Offshore-Leistung.
  • Ein besonderes Augenmerk gilt den Märkten USA, China, und Japan.

Wind Report 2019 von GWEC >>

Text: Anita Niederhäusern, leitende Redaktorin ee-news.ch, Quelle: GWEC

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert