Der Windpark-Cluster soll fast 1 TWh pro Jahr an grüner Energie für die Region und den europäischen Markt bereitstellen. Ein Teil des grünen Stroms ist für ein PtX-Projekt in der Region vorgesehen. ©Bild: Prime Capital

Prime Capital: Erwirbt Erneuerbaren-Projekte in Finnland und Schweden und gründet Joint Venture zum Bau und Betrieb von grüner Wasserstoff-/E-Methan-Anlage in Finnland;

(ee-news.ch) Der von der Prime Capital verwaltete Prime Green Energy Infrastructure Fund (Pgeif) hat zwei Verträge über den Erwerb und den Bau neuer Projekte für erneuerbare Energie in Finnland und Schweden abgeschlossen. Mit CPC Finland wurde ein Joint Venture gegründet, um in der Nähe von Kristinestad, Finnland, eine Anlage für grünen Wasserstoff/E-Methan mit einer Kapazität von bis zu 200 MW zu errichten. Der Baubeginn ist für das Jahr 2024 geplant. CPC Finland will dem Gemeinschaftsunternehmen 600 MW an Projekten für erneuerbare Energie zur Verfügung stellen.


Zudem wird ein Cluster von drei Windparks mit einer Gesamtkapazität von 290 MW in der Gemeinde Lycksele, Schweden, vom Entwickler Res erworben. Res wird weiterhin Entwicklungsdienstleistungen für das Projekt erbringen. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal dieses Jahres erwartet. Die Inbetriebnahme ist für 2025 geplant. Der Cluster soll fast 1 TWh pro Jahr an neuer grüner Energie für die Region und den europäischen Markt bereitstellen. Ein Teil des grünen Stroms ist für ein PtX-Projekt in der Region vorgesehen.

Beginn der Vermarktung des Pgeif II
Mit diesen Investitionen habe Pgeif bereits vor dem Ende des Investitionszeitraums sein Kapital voll investiert; Fundraising für den Nachfolgefonds Pgeif II soll voraussichtlich in den kommenden Wochen beginnen, so Prime Capital. Der Abschluss der Transaktionen erfolge weitestgehend zeitgleich mit dem Beginn der Vermarktung des Pgeif II. Mit einem Zielvolumen von EUR 1 Mrd. und der Kombination von Erneuerbare-Energien-Projekten mit Power-to-X Assets soll der neue Fond die Wertschöpfungskette verlängern, höhere Renditen erzielen und gleichzeitig einen Beitrag zur Dekarbonisierung leisten.

Text: ee-news.ch, Quelle: Prime Capital

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren