Die Inbetriebnahme von 95 MW-Windparks Lyngsåsa folgt auf den Verkauf eines zweiten Grossprojekts von Baywa r.e. in Südschweden: den 62-MW-Windpark Furuby, welcher derzeit gebaut wird. Bild: Baywa r.e.

Baywa r.e.: Nimmt 95 MW-Windpark Lyngsåsa in Südschweden in Betrieb

(PM) Baywa r.e. hat den 94.6-MW-Windpark Lyngsåsa in Südschweden in Betrieb genommen. Es handelt sich um den grössten Windpark des Unternehmens in Europa. Die Inbetriebnahme ist ein weiterer Meilenstein für die Energiewende in Schweden.


Der Windpark besteht aus 22 Windenergieanlagen des Typs Vestas V150. Der von Lyngsåsa erzeugte Strom entspricht dem Jahresverbrauch von 8000 europäischen Durchschnittshaushalten. Baywa r.e. hat das Windprojekt Lyngsåsa 2019 an den Investor für nachhaltige Energieinfrastruktur SUSI Partners verkauft, der sich ein langfristiges Power Purchase Agreement (PPA) für das Projekt gesichert hat.

Zweites Grossprojekt
Die Inbetriebnahme von Lyngsåsa folgt auf den Verkauf eines zweiten Grossprojekts von Baywa r.e. in Südschweden: den 62-MW-Windpark Furuby, welcher derzeit gebaut wird.

Übernahme von NWind
Vor diesem Hintergrund baut das Unternehmen seine führende Rolle auf dem europäischen Windmarkt weiter aus. Im Juli gab Baywa r.e. die Übernahme des deutschen Windenergieentwicklers NWind mit einem Portfolio von rund 700 MW und 60 Windprojekten bekannt. In Frankreich sicherte sich Baywa r.e. durch die Übernahme des französischen Entwicklers Enerpole im Mai ein 300-MW-Windprojektportfolio.

Text: Baywa r.e.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren