Die App von Motiontag und Changers.com, die in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG und der Energieagentur NRW als Partner veröffentlicht wurde, ist schon bei knapp 4.000 Münsteranern in Gebrauch. ©Bild: Motiontag & Changers.com

Die erste Fahrradservice-Station der Deutschen Bahn am Bahnhof Münster Zentrum Nord. ©Bild: Deutsche Bahn AG

Gepflanzte Bäume in Malawi. ©Bild: Wells for Zoë

Die CO2-Challenge: Bürger-App ‚Münster bewegt‘ belohnt Teilnehmende für umweltfreundliche Mobilität

(PM) Die App ‚Münster bewegt‘ hilft dabei, den persönlichen CO2-Fussabdruck zu reduzieren und entschädigt die Teilnehmenden dafür: Wer im Münsterland häufiger auf das Rad und den öffentlichen Nahverkehr (Öpnv) umsteigt oder zu Fuss geht, wird dafür seit Oktober 2020 belohnt. Ausserdem erfahren die App-Nutzerinnen und Nutzer genau, wie viele CO2-Emissionen durch ihre Fahrt mit dem Auto, Bus, der Bahn, dem Taxi oder dem Rad entstehen.


Die neue App von Motiontag und Changers.com, die in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG und der Energieagentur Nordrhein-Westfalen (Energieagentur NRW) als Partner veröffentlicht wurde, ist schon bei knapp 4000 Münsteranern in Gebrauch: 5‘500‘000 Kilometer haben sie in dieser Zeit zurückgelegt und dabei fast 300‘000 kg CO2 durch nachhaltige Mobilität eingespart. Die Motivation für die Teilnahme wird dadurch verstärkt, dass für die zurückgelegten Kilometer mit dem Bike, zu Fuss oder dem Öpnv Bäume gepflanzt werden. 6000 Bäume in Malawi sind bisher für das Projekt Wells for Zoe zusammengekommen, die zusätzlich dafür sorgen, dass der Atmosphäre mittelfristig noch einmal 1200t CO2 entzogen werden.

Klima-Taler für umweltfreundliche Fortbewegung
Ausserdem erwartet die Teilnehmenden eine zusätzliche Belohnung: Klima-Taler können durch die umweltfreundliche Fortbewegung gesammelt und gegen Prämien bei teilnehmenden Partnern eingetauscht werden. Um die Anstrengungen der aktiven Münsterländer zu würdigen, errichtete die Deutsche Bahn eine erste Fahrradservice-Station am Bahnhof Münster Zentrum Nord. Sie enthält viele Werkzeuge und eine Luftpumpe, mit der neben Fahrrädern auch die Reifen von Kinderwagen und Rollstühlen aufgepumpt werden können. „Am Bahnhof Münster Zentrum Nord profitieren nun alle Radfahrenden von einer Fahrradservice-Station. Gemeinsam mit dem Amt für Mobilität und Tiefbau sollen im Frühjahr zudem weitere Fahrradservice-Stationen im Stadtgebiet installiert werden – sofern die Münsterländerinnen und Münsterländer mit 'Münster bewegt' weiterhin auf nachhaltige Mobilität setzen”, so Metin Sönmez vom Bahnhofsmanagement der DB für den Raum Münster.

Neue App für Landeshauptstadt Düsseldorf
Bei den bisherigen Nutzern der App kommt diese gut an: 4.7 Sterne hat sie im App-Store, knapp 60‘000 Klima-Taler sammelten die User bisher und lösten diese für Lose und Gutscheine ein. Nach dem erfolgreichen Start in Münster, wird die Energieagentur NRW auch einen weiteren Projektstart in der Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützen. Ab Mai werden alle Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger, die an der App ‚Ddorf bewegt‘ teilnehmen für nachhaltige Mobilität belohnt. Dadurch sollen in einer weiteren Grossstadt Deutschlands Anreize für das Vermeiden von CO2 gesetzt werden. Auch in der Landeshauptstadt erhalten die Teilnehmenden pro 5 kg eingespartem CO2 einen Klima-Taler.

Ddorf bewegt >>

Münster bewegt >>

Text: Energieagentur NRW

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert