Hybrid-Lösungen bieten viele Vorteile für west-australische Minen: Sie sind gut für die Umwelt und verringen die Kosten für die Betriebsführung und die Risiken durch Benzinpreise. ©Bild: Juwi

Juwi: Konstruiert Solar-Hybrid Projekt für australische Nickel-Mine des Bergbaukonzerns BHP

(ee-news.ch) Die australische Tochtergesellschaft von Juwi hat einen Vertrag mit Transalta unterschrieben, um ein Hybridkraftwerk für BHP’s Nickel-Mine zu realisieren. Juwi soll das Hybridkraftwerk planen, die Komponenten einkaufen und aufbauen. Im November nächsten Jahres soll das Hybrid-Projekt voraussichtlich in Betrieb genommen werden, danach wird Juwi Betrieb und Wartung übernehmen.


Bei dem Projekt kommen bifaziale PV-Module und ein einachsiges Nachführsystem zum Einsatz, wodurch die hohe Bestrahlungsstärke besser ausgenutzt wird. Mit der Juwi-Technologie Hybrid IQ Microgrid soll Die Integration von Solar- und Batteriesystemen in das existierende Off-Grid Netzwerk ermöglicht und der Betrieb der existierenden Kraftwerke unterstützt werden. Ein Wolkenvorhersage-Tool wird ebenfalls integriert.

Erfahrung mit Hybrid-Projekten
Das erste Solar-Batterie-Hybrid Projekt im Kraftwerksmassstab hat Juwi 2016 in der Kupfermine De Grussa realisiert (siehe ee-news.ch vom 16.6.2021 >>). 2019 folgte Agnew Gold (siehe ee-news.ch vom 21.6.2019 >>). Derzeit sind sechs weitere Hybridprojekte im Versorgungsmassstab im Bau: Esperance, Sukari, Pan African Resources, Jacinth Ambrosia, Jabiru and Gruyere.

Text: ee-news.ch: Juwi AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert