Mit einem Klick auf den K2+ Button sendet der Nutzer die Projektdaten an das SMA Planungstool Sunny Design. Anschliessend kann er sofort mit der Planung der elektrischen und thermischen Simulation der Energiesysteme starten. ©Bild: K2 Systems

K2 Systems und SMA: Vernetzen Montageplanung und Anlagenauslegung von Solarsystemen

(PM) Gute Nachrichten für Installateure: Ab sofort lassen sich Solarsysteme von der Dachmontage bis zum elektrischen Anlagendesign einfacher und komfortabler planen. Die neue Planungssoftware von K2 Systems verfügt über eine direkte Schnittstelle zum Wechselrichter-Auslegungstool Sunny Design von SMA. Durch die Vernetzung der mechanischen und elektrischen Planung von Solarsystemen entfällt die mehrfache Dateneingabe, was den Planungsaufwand reduziert.


Und so geht es: Zu Beginn legt der Nutzer das passende Montagesystem in fünf Schritten über die Software Base aus. Im letzten Menüpunkt ‚Zusammenfassung‘ kann er mit einem Klick auf den K2+ Button die eingegebenen Projektdaten direkt an das SMA Planungstool Sunny Design senden und sofort mit der Planung der elektrischen und thermischen Simulation der Energiesysteme starten. Voraussetzungen für die Nutzung sind ein K2 Base und ein Sunny Design Benutzerkonto.

Text: ee-news.ch, Quelle: K2 Systems GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert