Mit der Sonnen-Community und der Teilnahme am virtuellen Kraftwerk bietet sonnen seinen Kunden schon heute die Vorteile einer digitalen Energiewelt, wie zum Beispiel 0-Euro-Stromkosten oder eine Gewinnbeteiligung am virtuellen Kraftwerk. Bild: Sonnen

Sonnen: Erste intelligente Messsysteme für Prosumer in Thüringen installiert

(PM) Sonnen und die TMZ haben bei den Prosumern der Sonnen-Community mit dem Rollout der ersten iMSys bzw. Smart Meter begonnen. An einer Dach-Photovoltaikanlage in Tautenhain bei Bad Klosterlausnitz wurde der Smart Meter von TMZ-Monteuren installiert und in Betrieb genommen. Damit geben sonnen und TMZ den Kunden bereits vor Beginn der Einbaupflicht für Einspeiser die Möglichkeit, von der neuesten Generation intelligenter Zähler zu profitieren.


Die Geräte wurden nach Vorgaben des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) über Jahre entwickelt und von unabhängigen Prüflaboren zertifiziert, um maximalen Standards für IT-Sicherheit zu entsprechen. Sie bestehen aus einer modernen Messeinrichtung und einem Smart-Meter-Gateway. Bei der jetzt erfolgten Installation kommen Gateways des Herstellers PPC zum Einsatz, der als erster die notwendigen Zertifizierungen erfolgreich absolviert hat.

Haushalte stehen im Zentrum
„Mit der Einführung von Smart Metern wurde die Voraussetzung für die weiter notwendigen Änderungen unseres Energiesystems geschaffen. Der Haushalt steht damit im Zentrum unseres Energiesystems und nicht mehr am Ende. Er ist dort auf Augenhöhe mit industriellen Erzeugern und kann damit auch von Vorteilen profitieren, die bisher ausserhalb seiner Reichweite lagen“, sagt Matthias Dilthey, General Manager D-A-CH bei sonnen eServices.

0-Euro-Stromkosten
Mit der Sonnen-Community und der Teilnahme am virtuellen Kraftwerk bietet sonnen seinen Kunden schon heute die Vorteile einer digitalen Energiewelt, wie zum Beispiel 0-Euro-Stromkosten oder eine Gewinnbeteiligung am virtuellen Kraftwerk. Dafür hat sonnen den Stromvertrag Sonnen-Flat entwickelt. Durch die Smart Meter kann Sonnen diese Angebote schneller ausbauen und die Vorteile an die Kunden weitergeben.

Beim Rollout der Smart Meter arbeitet Sonnen neben der TMZ deutschlandweit auch mit anderen Messstellenbetreibern und Dienstleistern zusammen. Die Kosten für den Messstellenbetrieb sind bereits in der Sonnen-Flat enthalten und auch die Kosten für die Installation der intelligenten Messsysteme durch einen von Sonnen beauftragten Messstellenbetreiber übernimmt Sonnen. Kunden, die noch keine entsprechenden Zähler haben, können trotzdem bereits alle Leistungen der Sonnen-Community in Anspruch nehmen.

Text: Sonnen

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert