Das Frontjahr ist in Italien deutlich am teuersten, gefolgt von der Schweiz. In Deutschland ist es am günstigsten. Bild: Elcom

CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. ©Bild: Elcom

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 21.1.20: Strompreise sinken entlang der ganzen Kurve

(PM) Aussichten auf milderes Wetter bis einschliesslich Februar sorgten für einen starken Rückgang bei den Gaspreisen. Auch die Kohlepreise sind gesunken. Hohe Lagerbestände und eine starke Windeinspeisung, welche die Nachfrage nach Kohle sinken lässt, sind verantwortlich für die tieferen Preisen.


Der CO2 Frontjahreskontrakt endete die Woche erstmals in diesem Jahr wieder auf einem Niveau über 25 €/t. Eine starke Nachfrage bei den Auktionen sorgte für höhere Preise. Zusätzliche Unterstützung kam durch den deutschen Kohleausstiegsplan, der eine langsamere Stilllegung von Braunkohlekraftwerken als bisher erwartet zeigt, und die Bestätigung, dass Deutschland freiwillig Zertifikate löschen wird, um die bearische Auswirkung auf den CO2 Preis zu vermeiden.

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert