CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. ©Bild: Elcom

Das Frontjahr ist in Italien deutlich am teuersten, gefolgt von der Schweiz. In Deutschland ist es am günstigsten. Bild: Elcom

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom14.1.20: Die Preise bewegen sich seitwärts

(Elcom) Die Preise bewegten sich im wesentlichen seitwärts in der vergangenen Woche. Am langen Ende stiegen die Preise etwas, am kurzen Ende waren sie mit Ausnahme von Italien leicht rückläufig. Mildere Temperaturprognosen drückten auf die Preise.


Die Kohlepreise stiegen leicht an. Die nach den Feiertagen wieder auf normales Niveau angestiegene Wirtschaftstätigkeit erhöhte die Nachfrage.

Gas steigt leicht, CO2-Zertifikate bewegen sich seitwärts
Auch die Gaspreise stiegen leicht. Politische Spannungen in Nahost und reduzierte Flüsse beim Exit/Entry Point Velke Kapusany stützten die Preise. Die CO2-Zertifikatspreise bewegten sich mit leichten Auf- und Abwärtsschwankungen seitwärts und schlossen letztlich im Wochenvergleich etwas unter dem Vorwochenniveau.

Terminmarktbericht vom 14.01.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert