Conférence sur les défis actuels autour de la bioénergie : La valeur ajoutée de la biomasse - explorer de nouvelles approches et élargir son horizon

(BV) L’énergie issue du bois, des boues d’épuration, du lisier et autres substrats biogènes apportent une importante contribution à l’approvisionnement énergétique de la Suisse. La biomasse est régionale et durable mais encore relativement chère par rapport aux autres énergies. Néanmoins, la biomasse peut s’imposer sur le marché si elle démontre clairement la grande valeur ajoutée qu’elle apporte au-delà de la production effective de chaleur et d’électricité. Cette année, la conférence de l’OFEN sur la recherche en bioénergie en Suisse s’est penchée sur la nature de cette valeur ajoutée et sur la manière de la déterminer. (Text auf Deutsch >>)

BFE-Tagung zur Bioenergieforschung: Mehrwert schaffen, neue Ansätze erforschen und über den Tellerrand hinausblicken

(BV) Energie aus Holz, Klärschlamm, Gülle und anderen biogenen Substraten leistet einen markanten Beitrag zur Energieversorgung der Schweiz. Biomasse ist regional und nachhaltig, im Vergleich zu anderen Energien aber noch relativ teuer. Trotzdem kann sich Biomasse auf dem Markt behaupten, wenn sie deutlich macht, welch grossen Mehrwert sie über die eigentliche Wärme- und Stromproduktion hinaus hat. Worin dieser Mehrwert besteht und wie er bestimmt werden kann, das war ein Schwerpunkt der diesjährigen BFE-Tagung zur Bioenergieforschung in der Schweiz. (Texte en français >>)

KIT: Bauernhof der Zukunft - Biomasse entlang der ganzen Wertschöpfungskette zu Lebensmitteln, Futtermitteln, Werkstoffen, Materialien, Chemikalien und Energie veredeln

(KIT) Eine Bioraffinerie-Farm errichten das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Hohenheim. Mit ihrer gemeinsamen Initiative zielen sie auf wirtschaftliche und nachhaltige technische Lösungen zur Verwertung von biogenen Reststoffen: Kleine Bioraffinerien, angesiedelt an Bauernhöfen, liefern Materialien und Energieträger, schliessen Kreisläufe vor Ort und tragen dazu bei, Natur und Klima zu schützen. An der Versuchsstation „Unterer Lindenhof“ der Universität Hohenheim bauen die Partner eine bestehende Bioraffinerie-Anlage aus und führen technologische Innovationen zusammen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert