Biogasanlagen: Flexibilisierung nutzen und Geld verdienen statt stillstehen

(ee-news.ch) Die Biogas-Branche ist m Umbruch: Zwar verharrte der Neubau von Biogasanlagen in Deutschland zuletzt auf einem niedrigen Niveau, doch verdeutlicht der Anstieg der installierten elektrischen Leistung, dass sich die Branche auf den zukünftigen Strommarkt einstellt und in Anlagenerneuerung und Flexibilisierung investiert.

Deutschland: Holzpellets-Rekordproduktion – plus 20% im dritten Quartal

(PM) Das in Deutschland geplante Ölheizungsverbot und höhere Abgaben auf die fossilen Brennstoffe Öl und Gas steigern das Interesse an erneuerbaren Alternativen wie der Pelletheizung. Die Branche ist für eine gesteigerte Nachfrage bestens gerüstet. In den ersten drei Quartalen 2019 wurden mit über 2 Mio. Tonnen (t) so viele Holzpellets wie noch nie in Deutschland hergestellt. (Texte en français >>)

Ökofen: Pelletspezialist verdoppelt Produktionsfläche - Gesamtinvestition von mehr als 7 Millionen Euro

(PM) Die rasant steigende Nachfrage nach Pelletheizungen macht einen Ausbau des Produktionsstandorts von Ökofen in Niederkappel in Österreich notwendig. Mit einer Gesamtinvestitionssumme von mehr als 7 Millionen Euro wird die bestehende Produktionshalle um 7000 m² erweitert und damit mehr als verdoppelt.

Exportinitiative: Serbiens Regierung unterstützt Gemeinden bei der Umstellung von Heizwerken auf Bioenergie

(©EEE) Das serbische Ministerium für Bergbau und Energie unterstützt sechs Gemeinden des Landes bei der Umstellung ihrer Heizwerke von fossilen Brennstoffen auf Bioenergie. Insgesamt werden von der Regierung 26.7 Mio. Euro für die Installation neuer Biomassekessel und die Erneuerung des Fernwärmesystems bereitgestellt. Die installierte Leistung der Kessel in den sechs Heizkraftwerken soll insgesamt 30 MW betragen.

Sarner Holz: Biomassekessel wandelt Sägenebenprodukte in Wärme um

(ee-news.ch) Wo im Jahr rund 70‘000 Kubikmeter Rundholz zu einfachem Schnittholz bis hin zu hochwertiger Tischlerware verarbeitet werden, fallen auch jede Menge Sägenebenprodukte an. Sägemehl, Rinde und Hackschnitzel lassen sich grösstenteils weiterverkaufen. Oder man heizt damit sein eigenes Sägewerk und versorgt sich selbst mit umweltfreundlicher Wärme. So macht es Sarner Holz im Sarntal in Südtirol.

Weltec Biopower: Französischer Kartoffelchips-Hersteller setzt auf Biomethangewinnung aus Reststoffen

(ee-news.ch) Weltec Biopower hat eine Biomethananlage für den französischen Kartoffelchips-Produzenten Altho in St. Gérand, Bretagne, fertiggestellt. Die Anlage wurde von dem deutschen Hersteller gemeinsam mit seinem französischen Partner Weltec France geplant und errichtet. Mit Produktionsabfällen und Klärschlämmen aus der betriebseigenen Kläranlage werden dort stündlich 200 Normkubikmeter aufbereitetes Biomethan gewonnen.

Fit für die Zukunft: Flexibilisierung der Biogasanlage Seckach erfolgreich umgesetzt

(PM) Die Green-City Biogasanlage im baden-württembergischen Seckach wurde 2006 zusammen mit Landwirten aus der Region realisiert. Die 844 kWel-Anlage erzeugt jährlich 6.78 Millionen kWh Strom und speist 3 Millionen kWh Wärme ins eigens errichtete lokale Wärmenetz. Nun hat die Anlage eine umfassende Umrüstung erfahren. Die installierte Leistung wurde mittels eines zusätzlichen Blockheizkraftwerkes auf 2047 kWel Leistung erhöht.

Deutschland: Förderdeckel für zusätzlich installierte Biomasseanlagen erreicht

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat bekannt gegeben, dass der Förderdeckel für flexibel bereitgestellte zusätzlich installierte Leistung zur Erlangung der Flexibilitätsprämie für bestehende Biomasseanlagen erreicht wurde.

1300 m2 Luftkollektoren: Trocknen Holzhackschnitzel und Heuballen mit Sonnenenergie

(ee-news.ch) Landwirt Alois Grubmüller aus dem niederbayerischen Schöllnach betreibt seit Juli 2018 eine der grössten Luftkollektoranlagen zur solaren Trocknung von Holzhackschnitzel und Heuballen. Die aktive Trocknung von Holzhackschnitzel verhindert Substanzverlust und qualitätsmindernde Schimmelbildung, die bei passiver Trocknung auftreten. Deshalb hatte der Landwirt früher mittels Lufterhitzer getrocknet, der mit minderwertigen Holzhackschnitzeln befeuert wurde.

DEPI: Zertifiziert 50. Pelletwerk nach Enplus

(DEPI) Mit der HMS Holzindustrie Hagenow aus Mecklenburg-Vorpommern hat das Deutsche Pelletinstitut das 50. Pelletwerk ausgezeichnet, das Enplus-Qualität produziert. Mehr als 98 Prozent der in Deutschland hergestellten Pellets werden bereits nach Enplus-Vorgaben produziert. Kunden finden das Enplus-Zeichen beim Pelletkauf auf dem Lieferschein oder den Pelletsäcken.

Holzpellets: In Deutschland im Juni nochmals günstiger – jetzt Lager für den Winter füllen!

(DEPV) Holzpellets sind im Juni noch einmal günstiger, zeigt die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV). Für Juli ist bedingt durch die auf deutsche Bundesstrassen ausgeweitete Maut mit einem Preisanstieg zu rechnen. Der Durchschnittspreis auf Bundesebene liegt im Juni bei 237.82 € pro Tonne (t), was 0.5 Prozent weniger ist als im Mai, aber 2.6 Prozent mehr als im Juni 2017.

Pellets: Kalte Witterung sorgt für mehr Nachfrage – Preis steigt in Deutschland leicht an

(DEPV) Holzpellets sind im März 2018 in Deutschland noch einmal etwas teurer als im Vormonat. Wie die Preiserhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) zeigt, liegt der bundesweite Durchschnittspreis bei 255.28 EUR pro Tonne (t) bei 6 t Abnahme. Das sind 0.9 Prozent mehr als im Februar 2018, aber nur 10 Cent mehr als im März 2017.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren