Ein Sorbens mit dem Markennamen Vulsorbtm wurde erfolgreich getestet. Es dient dazu, Lithium klimaneutral aus dem Thermalwasser des Oberrheingrabens zu filtern.

Vulcan Energie Ressourcen: Entwickelt eigenes Sorbens zur Lithiumextraktion

(ee-news.ch) Das Unternehmen Vulcan Energie Ressourcen mit Hauptsitz in Karlsruhe hat ein hauseigenes Sorbens mit dem Namen Vulsorbtm entwickelt. Das Sorbens (= sorbierender Stoff), ist ein wesentlicher Bestandteil der direkten Lithiumextraktion, die Vulcan zur Gewinnung von klimaneutralem Lithium aus Thermalwasser einsetzt. Das Sorbens befindet sich in dem Filter, durch den das Thermalwasser geleitet und das Lithium aufgefangen wird.


In der Pilotanlage von Vulcan konnte laut Unternehmensangaben gezeigt werden, dass Vulsorbtm eine höhere Leistung und einen geringeren Wasserverbrauch aufweist als dies bei marktüblichen Sorbentia bisher der Fall sei. Die Testarbeiten wurden mit Sole durchgeführt, die das Unternehmen aus dem eigenen Geothermiekraftwerk in Insheim (siehe ee-news.ch vom 13.10.2022 >>) gewinnt. Das Sorbens besteht zum grössten Teil aus Lithiumchloridaluminat.

Ziel: CO2-freies Lithium für Europa
Das Herstellungsverfahren für das Sorbens sei umweltfreundlich gestaltet, so Vulcan. Reagenzien würden wiederverwendet. Nach Produktionsstart will Vulcan eigenes Lithium für die Herstellung nutzen. Damit verringert das Unternehmen die Betriebskosten und den CO2-Fussabdruck zur Herstellung seines Lithiums. Ziel von Vulcan ist, Europa mit CO2-freiem Lithium zu versorgen. Das sei nur möglich, wenn auch die Eingangsmaterialien nachhaltig seien. Je mehr das Unternehmen von der gesamten Lithium-Wertschöpfungskette selbst abdecken könne, umso besser sei es am Markt positioniert. Bisher gebe es in Europa keine kommerziell verfügbaren Sorbentia für die Lithiumextraktion

Vulcan plant nun, in der Zukunft das Sorbens für den Einsatz in Lithium-Solefeldern Europas und weltweit zu bewerten. In Frage kommen insbesondere Projekte, die heisses Thermalwasser zur klimaneutralen Lithiumgewinnung ohne fossile Brennstoffe einsetzten.

Alternative
Vulsorbtm soll eine Alternative zu anderen Lithiumextraktionssorbentia darstellen. Ursprünglich wurden diese vor dreissig Jahren entwickelt und kamen in den vergangenen 25 Jahren weltweit für die Lithiumextraktion aus Sole zum Einsatz. Das Sorptionsmittel ermöglicht die selektive Extraktion von Lithium aus Sole und liefert ein reines Lithiumchlorid-Eluat, das anschliessend in Lithiumhydroxid umgewandelt werden kann – der Stoff, den die Industrie für Batterien von Elektroautos und anderen elektronischen Produkten dringend benötigt.

Vulcan will zwar auch weiterhin parallel Sorptionsmittel kommerzieller Anbieter prüfen, um sich Optionen offen zu halten und diese gegebenenfalls in zukünftigen Entwicklungsphasen einzusetzen. Die Entwicklung des eigenen Sorbens ist für Vulcan aber ein wichtiger Meilenstein.

Vulsorbtm für Machbarkeitsstudie ausgewählt
Für die endgültige Machbarkeitsstudie (Dfs), die im ersten Quartal 2023 abgeschlossen werden soll, hat Vulcan Vulsorbtm als erstes Sorptionsmittel ausgewählt. Das Sorbens soll auch in der ersten Phase der kommerziellen Entwicklung eingesetzt werden. Angesichts der anstehenden Dfs sei man über die erfolgreiche Produktion von Vulsorbtm besonders erfreut, so das Unternehmen. Die Entwicklung bestärke das Unternehmen auf seinem Weg hin zur kommerziellen Produktion klimaneutralen Lithiums bis Ende 2025.

Text: ee-news.ch, Quelle: Vulcan Energie Ressourcen GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert