Der Höchstpreis soll vorerst drei Monate lang in Kraft bleiben. Bild: ZVG

Ungarn: Führt amtlichen Höchstpreis für Benzin ein

(SDA) Angesichts steigender Treibstoffpreise setzt Ungarns Regierung den Höchstpreis für Benzin amtlich fest. Ein Liter Super (95 Oktan) sowie ein Liter Diesel dürfen ab 15. November jeweils maximal 480 Forint (1,39 Franken) kosten.


Das gab Kanzleramtsminister Gergely Gulyas am Donnerstag vor Journalisten in Budapest bekannt. Auf andere Benzinsorten bezieht sich die Regelung nicht. Sie soll vorerst drei Monate lang in Kraft bleiben.

Derzei kostet ein Liter Super (95 Oktan) in Ungarn durchschnittlich 506 Forint, ein Liter Diesel 512 Forint. Nach der Ankündigung des Ministers sank der Aktienkurs des ungarischen Mineralölkonzerns MOL an der Budapester Börse um vier Prozent.

©Text: Keystone SDA

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert