CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. ©Bild: Elcom

Frontjahreskontratkte: Kohle (ARA), Gas (DE), CO2(EUA). ©Bild: Elcom

Grenzkosten Kohle-Gaskraftwerke. ©Bild: Elcom

Strom Base Frontjahreskontrakte: Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien. ©Bild: Elcom

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 26.10.2021: Preise gaben in allen Ländern und bei allen Produkten nach – Kohlepreise waren Haupttreiber

(Elcom) Die Preise haben im Wochenvergleich in allen Ländern und bei allen Produkten mit Ausnahme des deutschen Frontmonats nachgegeben. Haupttreiber des Preisrückgangs waren die gesunkenen Kohlepreise. Das Frontjahr verlor über 13% im Vergleich zur Vorwoche. Diese grosse Einbusse kann nicht mit Änderungen der Fundamentaldaten erklärt werden, obwohl die erhöhte Winderzeugung in Deutschland zu einer Reduktion des Kohleverbrauchs führte. Das Angebot ist immer noch knapp, vor allem in China, dem grössten Kohlemarkt.


Möglicherweise hat eine Meldung, dass die chinesische Regierung eine Obergrenze für Kohlepreise prüft, zu der aussergewöhnlichen Preisreduktion geführt. Auch die Gaspreise gingen zurück, wobei der Rückgang nur leicht war. Verschiedene Treiber hielten sich in etwa die Waage: die höheren Temperaturen, weniger Bedarf der Industrie aufgrund der hohen Preise und die erhöhte Stromproduktion aus Windkraftwerken reduzierten die Nachfrage, gleichzeitig ging jedoch die norwegische Produktion etwas zurück und auch die Importe via Mallnow reduzierten sich weiter. Die CO2-Preise fingen sich nach einem Einbruch am Montag und notierten letztlich leicht höher als vor einer Woche.

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 26.10.2021 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (Elcom

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert