Alle Nordex-Anlagen in Finnland sind mit der Kaltklimavariante für einen Betrieb bis -30°C ausgestattet und jede zweite mit dem Nordex-Anti-Icing-System. Bild: Nordex

Nordex Group: In Finnland verkaufte Leistung überschreitet ein Gigawatt

(PM) Im September jährt sich der Markteintritt der Nordex Group in Finnland zum neunten Mal. Seit 2011 bedient die Gruppe diesen attraktiven Markt direkt über ihre Niederlassung in Helsinki. Mit einem jüngsten Auftrag über 40 MW mit Turbinen des Typs N163/5.X – dem neuesten Modell der Delta4000-Baureihe – durchbrach die finnische Tochtergesellschaft jetzt im Sommer die Schallmauer von über ein Gigawatt Leistung verkaufter Anlagen im Land.


Zu den grössten Windparks zählen Kivivaara-Peravaara mit 90 MW im Osten des Landes, der im Juli 2020 in Betrieb genommene Windpark Hedet mit 18 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 Anlagen mit 81 MW Leistung sowie der Windpark Oltava mit 19 Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 und 91.2 MW, der sich derzeit im Bau befindet. Nordex-Windparks in Finnland beliefern sowohl internationale Unternehmen wie Google und IKEA mit sauberen Windstrom als auch lokale Elektrizitätsunternehmen, die in Windkraft investieren, um ihre CO2-Neutralitätsziele zu erreichen.

Ausschreibungs- und preisbasierte Vergabe
„Nach dem Auslaufen des Fördersystems Ende 2017 setzt Finnland auf eine ausschreibungs- und preisbasierte Vergabe von Projekten. Dank der massiven Kostenreduktion der Onshore-Windenergie ist diese Technologie am wettbewerbsfähigsten in Ausschreibungen und für Stromabnahmeverträge mit Endkunden“, sagt Paula Kohvakka, Niederlassungsleiterin Finnland der Nordex Group.

Kaltklimavariante für einen Betrieb bis -30°C
Insbesondere Anlagen für Standorte mit schwachen und mittleren Windgeschwindigkeiten sind für den finnischen Markt attraktiv. Die Nordex Group profitiert dabei auch von ihren Anlagen mit Kaltklimavarianten und Anti-Icing-System für die Rotorblätter. „Alle unsere Anlagen in Finnland sind mit der Kaltklimavariante für einen Betrieb bis -30°C ausgestattet und jede zweite mit dem Nordex-Anti-Icing-System“, sagt Kohvakka.

Immer die längsten Rotoren und höchsten Türme
Mit Blick auf die Anlagenvarianten bestellten Kunden in Finnland bei der Nordex Group seit Beginn immer die neuesten Turbinengenerationen mit den grössten Rotoren und höchsten Türmen. So bestellten Kunden 2011 die ersten N117/2400, später die N117/3000 mit dem weltweit ersten Prototypen mit Anti-Icing-System und von der aktuellen Delta4000-Plattform die N149/5.X und jetzt kürzlich die ersten Anlagen des Typs N163/5.X.

Finnland ist zusammen mit Schweden und Norwegen Teil der Region „Nordics“ der Nordex Group. In beiden Ländern ist das Unternehmen derzeit ebenfalls sehr aktiv.

Text: Nordex

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert