Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

Kumulierte realisierte Erzeugung in Deutschland. Grafik: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 16.6.2020: Schweizer Wasserstrom für Deutschland bei wenig Sonne und Wind

(Elcom) Im Vergleich zu den vergangenen Wochen, in denen oft auch negative Preise und hohe Volatilität zu verzeichnen gewesen waren, verlief die Woche 24 eher ruhig.


Am Dienstag (09.06.2020) und am folgenen Mtitwochmorgen (10.06.2020) entkoppelten sich die deutschen Preise von den französischen und Schweizer Preisen und stiegen teilweise auf über 50 EUR/MWh. Der Grund war die tiefe Einspeisung von Solar- und Windenergie an diesen Tagen in Deutschland.

Exporte nach Deutschland
Diese Situation führte zu erhöhter Produktion in Schweizer Speicher- und Pumpspeicherkraftwerken, und der kommerzielle Fluss an der Grenze Schweiz-Deutschland war negativ, dh. die Schweiz exportierte nach Deutschland. Fronleichnam führte zu tieferer Last in Deutschland am 11.06.2020 und entsprechend tieferen Preise, welche sich aufgrund deutlicher erhöhter Solareinspeisung am 12.06.2020 nicht erholten.

Spotmarktbericht vom 16.06.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert