Kummulativer Zubau weltweit seit 1983. Bild: Quelle: Solar Heat Worldwide 2020

Die installierte Solarthermieleistung 2018-2019 verglichen mit Wind- und Solarstrom sowie Geothermie. Grafik: SHC

Positiver Trend: Steigende Umsätze in einigen der grossen Solarthermiemärkte im Jahr 2019. Quelle: Solar Heat Worldwide 2020

Erstmals 2005 veröffentlicht bietet der diesjährige Bericht Solar Heat Worldwide nun Marktdaten zu installierten Kapazitäten, Kosten und Anteile von Systemvarianten aus 68 Ländern.

Die gösste solare Nahwärmeanlagen in Deutschland in Ludwigsburg. Sie ist gerade in der Fertigstellung und umfasst 14‘797 m2 Kollektorfläche oder 10.3 MW. Bild: Arcon Sunmark

Ein Kollektorfeld mit 6,5 MWth heizt seit 2019 ein Gewächshaus in Heerhugowaard, Niederlande. Foto: G2 Energy

In Brasilien wurden von 2010 bis 2017 im Rahmen der Sozialwohnungsprogramme Minha Casa, Minha Vida (mein Zuhause, mein Leben) rund 400'000 Thermosiphonsysteme installiert. Foto: Tuma

Solar Heat Worldwide 2020: Megawatt-Anlagen auf dem Vormarsch – 170% Wachstum in Dänemark

(PM) Der neuste Bericht Studie Solar Heat Worldwide 2020 zeigt: Der Anteil der Solarthermie bei der Fernwärmeerzeugung steigt weltweit. In Dänemark wuchs der Markt 2019 um 170 %, und auch andere Länder wie China oder Deutschland verzeichneten hier eine positive Entwicklung. Auch die steigende Nachfrage nach industriellen und landwirtschaftlichen Anwendungen hat den Markt für Solarthermie befeuert. Während Warmwasserbereitungssysteme für Privathaushalte, der grösste Marktsektor, in China und Mitteleuropa durch konkurrierende Technologien unter Druck gerieten, stiegen die Verkäufe in Südafrika, Griechenland, Zypern und Brasilien in diesem Segment erheblich. (Texte en français >>)


„Die Solarthermiebranche erlebt herausfordernde Zeiten, aber es ist wichtig anzumerken, dass dies hauptsächlich auf Rückgänge auf dem chinesischen Markt zurückzuführen ist“, erklärt Daniel Mugnier, Vorsitzender des IEA-SHC-Programms. „Trotz dieses Trends verzeichnet die Solarthermie in zwei Schlüsselsektoren – Fernwärme und industrielle Prozesse – ein stetiges Wachstum. Darüber hinaus tragen solare Heiz- und Kühltechnologien erheblich zum Klimaschutz bei.“ 2019 waren weltweit SHC-Systeme mit einer Gesamtleistung von 479 GWth (684 Mio. m²) in Betrieb. Diese sparten 41.9 Millionen Tonnen Öläquivalent und vermieden 135.1 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen.

Globale Märkte im Wandel
Der Markt für Neuinstallationen war erneut von Land zu Land unterschiedlich, wobei die Mengen in grossen Märkten wie China, den USA, Deutschland und Australien schrumpften. Aufgrund des Rückgangs neuer Kollektoranlagen um etwa 8 % in China sank der weltweite Markt 2019 um etwa 6 % gegenüber 2018. Auf der anderen Seite meldeten neben Dänemark weitere grosse Solarthermiemärkte wie Zypern, Südafrika, Griechenland, Tunesien und Brasilien deutliche Wachstumsraten.

Globale Kennzahlen für solares Heizen und Kühlen

Kleine Solarthermie-Systeme
Systeme, die Warmwasser und Heizwärme in privaten und öffentlichen Gebäuden sowie in Hotels und Krankenhäusern bereitstellen, machen rund 60 % der neu installierten Systeme aus. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Tatsache, dass ein signifikantes Marktwachstum meist nur in den Ländern zu verzeichnen war, in denen kleine Systeme (insbesondere Thermosiphonsystemen) dominieren. Die Studie Solar Heat Worldwide zeigt, dass nationale Sozialwohnungsprogramme verbunden mit der Installation solarer Warmwassersysteme die Marktentwicklung äusserst positiv beeinflussen.

Grosse Solarthermie-Systeme
Megawatt-Installationen sind auf dem Vormarsch. Mindestens 74 neue Grossanlagen (> 350 kWth) wurden 2019 in Betrieb genommen, um Fernwärmenetze und grosse Gebäude mit Wärme zu versorgen. Angeschlossen an Fernwärmenetze und Wohngebäude waren Ende 2019 rund 400 grosse Solarthermie-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 1.62 GWth oder 2.3 Mio. m².

Ausserdem wurden weltweit bis Anfang 2020 mehr als 800 solare Prozesswärmeanlagen mit einer Kollektorfläche von 1 Millionen m² installiert. Zwei neue Anwendungen in diesem gewerblichen Bereich sind solarbeheizte Gewächshäuser, zu denen Systeme mit einer Kollektorfläche von 126 m² bis etwas mehr als 14‘000 m² gehören, sowie solarbeheizte Gasdruckregelsysteme, die Solarenergie dafür nutzen, Erdgas an Gasdruckregelstationen während des Pipeline-Transports zu erwärmen – eine interessante Nischenanwendung, die in mehreren Anlagen in Deutschland eingesetzt wird.

Wärme und Strom vom selben Dach
Zum zweiten Mal führte Solar Heat Worldwide eine Marktstudie unter Herstellern von Photovoltaik-Thermie-Kollektoren (PVT) durch. Ein PVT-System ist insofern ungewöhnlich, als es die Erzeugung beider Arten von Solarenergie – Sonnenwärme und Solarstrom – kombiniert und auf diese Weise höhere Erträge pro Fläche erzielt. Diese Anwendung ist besonders wertvoll, wenn die verfügbare Dachfläche begrenzt ist, jedoch eine klimaneutrale Energieversorgung für das Gebäude gewünscht wird.

Der PVT-Markt gewinnt in mehreren europäischen Ländern an Dynamik. 58 % der weltweit installierten Anlagen befinden sich derzeit in Europa, davon 41 % in Frankreich. Asien ohne China folgt mit 24 % der Installationen und China mit 11 %. Die weltweite PVT-Gesamtkapazität erreichte Ende 2019 606 MWth und 208 MWpeak, eine Steigerung von 9 % gegenüber Ende 2018.


Solar Heat Worldwide
Erstmals 2005 veröffentlicht bietet der diesjährige Bericht Solar Heat Worldwide nun Marktdaten zu installierten Kapazitäten, Kosten und Anteile von Systemvarianten aus 68 Ländern. Der 86-seitige Bericht enthält einen speziellen Schwerpunkt zu Thermosiphonsystemen und Übersichten zu verschiedenen kommerziellen Anwendungen. Solar Heat Worldwide geniesst bei internationalen Organisationen, darunter REN21 und IRENA (Internationale Agentur für erneuerbare Energien), einen sehr guten Ruf als Referenzquelle für Daten zum solaren Heizen und Kühlen. Die Studie lieferte erneut den Hauptbeitrag zu dem Kapitel über solares Heizen und Kühlen im Renewable 2020 Global Status Report von REN21, einem der wichtigsten politischen Ratgeber zu erneuerbaren Energien.


Kostenfreier Download – Solar Heat Worldwide 2020 >>

Text: International Energy Agency, Solar Heating and Cooling Technology Collaboration Programme (IEA SHC)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert