Durch seine Anpassungsfähigkeit in Konstruktion und Installation ermöglicht der neue HB3-Compact Kraftwerksbetreibern grösstmögliche Flexibilität, wenn sie ein neues Kraftwerk planen oder veraltete Anlagen austauschen. Bild: Siemens

Siemens Schweiz: Neuer Generatorleistungsschalter ermöglicht vielfältige Anpassungen

(PM) Siemens erweitert sein Portfolio für HB3 Generatorleistungsschalter mit einer neuen, kompakten Version. Der HB3-Compact (HB3-C) kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden und nutzt wartungsfreie Vakuum-Schalttechnik. Dadurch eignet er sich besonders für Retrofitprojekte in Kraftwerken, wo höchste Versorgungssicherheit von zentraler Bedeutung und der verfügbare Platz aufgrund von bestehenden Installationen eingeschränkt ist.


Die zunehmende Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert eine zuverlässige Schutztechnologie, um grössere Spannungen zu handhaben. Diese resultieren beispielsweise aus einer temporär erhöhten Stromeinspeisung. Generatorleistungsschalter sind Schlüsselkomponenten, um die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Kraftwerken zu erhöhen. Sie schützen technische Anlagen wie Generatoren oder Transformatoren vor Überspannung oder Kurzschlüssen, indem sie die Geräte bei Bedarf vom Netz trennen oder damit verbinden.

Grösstmögliche Flexibilität
Durch seine Anpassungsfähigkeit in Konstruktion und Installation ermöglicht der neue HB3-Compact Kraftwerksbetreibern grösstmögliche Flexibilität, wenn sie ein neues Kraftwerk planen oder veraltete Anlagen austauschen. Seine verkleinerte Grundfläche erleichtert die Planung und Dimensionierung der Schaltanlage.

Einfache Integration in bestehende Installationen
Zum einen ist das Rahmendesign individualisierbar. Das bedeutet: Die Phasen können entweder in eine gemeinsame Rahmenkonstruktion oder in eine angepasste Variante eingebaut werden. Dadurch können die Phasen beispielsweise getrennt werden, um sie in verschiedenen Räumen zu installieren. Ausserdem kann die Einheit sowohl horizontal als auch vertikal angebracht werden. Zusätzlich sind Anpassungen beim Abstand zwischen den Phasen sowie der Phasen-Höhenachse möglich, wodurch sich die Anlage optimal an bestehende Verbindungsstellen von Schienensystemen anschliessen lässt. Eine einfache Integration in bestehende Installationen wird so möglich.

Um eine sichere Wartung zu gewährleisten, kann der Leistungsschalter mit integrierten Trenn- und Erdungsschaltern ausgestattet werden. Trennschalter isolieren die Schaltanlage oder den Generator vom Netz, Erdungsschalter dienen zur Erdung auf Generator- und Transformatorseite, um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten.

Kosten sparen
Neben dem flexiblen Design bietet der HB3-C Anlagenbetreibern die Möglichkeit, Kosten zu sparen – sowohl bei der Projektumsetzung als auch im Betrieb. Die kompakte Grösse erleichtert den Transport, die Montage sowie Inbetriebnahme und Ausfallzeiten bei der Installation eines neuen Leistungsschalters können auf ein Minimum reduziert werden.

Wartungsfreie Vakuum-Schalttechnik
Die bei den Schaltgeräten genutzte, wartungsfreie Vakuum-Schalttechnik macht die Verwendung von Gas überflüssig, garantiert geringe Wartungskosten und verbessert die Recycling-Rate des HB3-Systems. Der HB3-C ist Teil des Siemens Blue Portfolios, das technische Höchstleistungen mit umweltschonenden Materialien und Arbeitsweisen kombiniert.

Text: Siemens Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert