Usbekistan hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 ein Viertel seines Stroms aus erneuerbaren Energien zu beziehen.

Exportinitiative: International Finance Corporation unterstützt Usbekistan bei der Ausschreibung von 900 MW Solarenergie

(©EEE) Die International Finance Corporation (IFC) wird Usbekistan in den kommenden Monaten bei einer Reihe von Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 900 MW unterstützen. Die Unterzeichnung des entsprechenden Mandats teilte die IFC in einer Pressemitteilung mit.


Usbekistan wird zunächst zwei Solarprojekte mit einer Leistung von jeweils 200 MW ausschreiben. In einer weiteren Runde folgen dann noch einmal 500 MW. Die neuen Projekte werden in Form von Öffentlich-Privaten-Partnerschaften (ÖPP) vergeben. Die IFC, eine Schwesterorganisation der Weltbank, wird als Transaktionsberater fungieren. Die Unterzeichnung folgt unmittelbar auf die erste erfolgreiche ÖPP-Ausschreibung in Usbekistan, bei der vor Kurzem 100 MW vergeben worden sind. Das Land hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 ein Viertel seines Stroms aus erneuerbaren Energien zu beziehen.

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert