CSA sowie das Konsortium Schweizer Minderheitsaktionäre (KSM) und EOS halten, wie bereits öffentlich bekannt gegeben, 89.94 Prozent des Aktienkapitals und der Stimmrechte von Alpiq.

Alpiq: Dekotierung der Aktien wird beantragt

(PM) Alpiq informiert, dass der Verwaltungsrat der Alpiq Holding AG nach entsprechend gestelltem Antrag beschlossen hat, die Dekotierung der Alpiq Aktien der SIX Swiss Exchange zu beantragen. Das entsprechende Gesuch wird in den nächsten Tagen an die SIX gestellt.


Im Rahmen des öffentlichen Kaufangebots für Alpiq Aktien im Freefloat hatten die Schweizer Kraftwerksbeteiligungs-AG, respektive CSA Energie-Infrastruktur Schweiz (CSA), das Konsortium Schweizer Minderheitsaktionäre (KSM) und EOS Holding SA (EOS) bekannt gegeben, unmittelbar nach Vollzug des Kaufangebots am 9. Oktober 2019 die Dekotierung der Alpiq Aktien von der SIX Swiss Exchange anzustreben. CSA sowie das Konsortium Schweizer Minderheitsaktionäre (KSM) und EOS halten, wie bereits öffentlich bekannt gegeben, 89.94 Prozent des Aktienkapitals und der Stimmrechte von Alpiq.

Text: Alpiq

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert