Die Solarpreise werden in zehn Kategorien vergeben – von Mobilitätslösungen, solarer Architektur und Stadtplanung bis hin zu Projekten aus den Bereichen Bildung, Eine-Welt-Zusammenarbeit und Medien. ©Bild: Eurosolar

Europäischer Solarpreis: Bewerbungsfrist bis zum 15. August verlängert

(ee-news.ch) Eine echte Energiewende mit 100 Prozent erneuerbaren Energien muss von Akteuren auf verschiedenen Ebenen in Gesellschaft und Politik umgesetzt werden. Es gibt strahlende Beispiele der Kreativität und des Engagements für erneuerbare Energien in ganz Europa. Einige von ihnen werden am 15. November in Luxemburg mit dem Europäischen Solarpreis ausgezeichnet.


Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 15. August schnell und einfach online eingereicht werden. Alle Kandidaten werden einer qualifizierten Jury vorgelegt, die im September über die diesjährigen Preisträger entscheidet.

Solarpreise in zehn Kategorien
Der Aufruf richtet sich an Städte und Gemeinden, Architekten, öffentliche und private Unternehmen, Vereine, Organisationen und Genossenschaften, Journalistinnen und Journalisten sowie engagierte Menschen, die die Energiewende durch ihre Projekte und Initiativen tatkräftig unterstützen. Die Solarpreise werden in zehn Kategorien vergeben – von Mobilitätslösungen, solarer Architektur und Stadtplanung bis hin zu Projekten aus den Bereichen Bildung, Eine-Welt-Zusammenarbeit und Medien.

Weitere Informationen >>

Text: Eurosolar e. V.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert