09. Jul 2019

Wird der Pelletkessel von Pelletheizungen mit einem Pufferspeicher und Solarthermie kombiniert, fällt die Förderung ebenso hoch aus wie bei Erdwärme-Anlagen.

Heizen mit Erneuerbaren lohnt sich: Regenerative im Vergleich zu fossilen Brennstoffen dauerhaft günstiger

(PM) Seit Jahresbeginn sind die Ölpreise um 30 Prozent gestiegen. Dabei können Endverbraucher dem zunehmenden Preisdruck entgehen, indem Heizungen auf Basis fossiler Energieträger durch moderne Heizsysteme ersetzen. Dabei gibt es für jede Gegebenheit die passende Lösung: Von der Pelletheizung bis hin zur Wärmepumpe profitieren Hausbesitzer nicht nur von den effizienten und vielseitig kombinierbaren Heizanlagen, sondern auch den guten Förderbedingungen.


Derzeit liegen die Kosten für fossile Brennstoffe weit über denen der Erneuerbaren. Während Verbraucher aktuell nach Angaben des Deutschen Pelletinstituts (DEPI) rund 4.82 Cent pro Tonne Pelltes zahlen, zahlt man bei der gleichen Wärmemenge für beispielsweise Erdgas 6.27 Cent und Heizöl 6.39 Cent. Sollte diese Entwicklung anhalten, droht die nächste Heizperiode teuer zu werden. Für Verbraucher, die vor einem Heizungstausch stehen, ist es deshalb ratsam, auch die erneuerbare Wärmeerzeugung in Betracht zu ziehen.

Kombination von Pellets mit Speicher und Solarthermie erhöht Förderung
„Die Alternativen, wie beispielsweise das Heizen mit Holzpellets oder eine Wärmepumpe, überzeugen einfach durch ihre Unabhängigkeit von den Preisschwankungen der fossilen Brennstoffe“, so Heike Frinken, Leiterin der Aktion Holzpellets bei der Energieagentur Nordrhein-Westfalen (Energieagentur NRW). Zudem werden die klimafreundlichen Anlagen in Deutschland durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und auf Landesebene in Nordrhein-Westfalen über Progres NRW gefördert: „Eigenheimbesitzer können beispielsweise beim Einsatz einer Erdwärme-Anlage – weg von einem ölbetriebenen Kessel mit bis zu 10‘000 Euro rechnen“, erklärt Sven Kersten, Leiter Wärmepumpen-Marktplatz NRW bei der Energieagentur NRW. „Für Pelletheizungen fällt die Förderung ebenso hoch aus, wenn der Pelletkessel mit einem Pufferspeicher und Solarthermie kombiniert wird.“ Und auch wenn viele Eigentümer vor einem Austausch der Heizungsanlage aufgrund der anfänglich hohen Investitionskosten zurückschrecken, rentiert sich der Heizungstausch aufgrund der höheren Energieeffizienz neuer Geräte schnell und es kann langfristig gespart werden.

Text: Energieagentur NRW

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Verkaufsberater Solartechnik (m/w) 80-100% / Zollikofen

Über CKW: Als Dienstleisterin für Energie, Daten, Infrastruktur und Gebäudetechnik in der Schweiz haben wir die Erfahrung, das Know-how und die Ambition, die Herausforderungen...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close