Das herstellerneutrale Siegel steht allen interessierten Unternehmen nach Absprache zur freien Nutzung bereit, die ebenfalls kobaltfreie Lithium-Ionen-Batterien einsetzen oder einsetzen möchten.

Sonnen: Startet Initiative für kobaltfreie Batterien in Heimspeichern

(ee-news.ch) Sonnen startet eine herstellerübergreifende Initiative, um die Verwendung von kobaltfreien Lithium-Ionen-Batterien in Heimspeichern zu forcieren. Ziel ist es, das Bewusstsein für nachhaltigere Materialien und langlebigere Batterien zu erhöhen. Im ersten Schritt führt Sonnen dazu ein Logo ein, das Endkunden und Installateuren klar signalisiert, dass eine kobaltfreie Batterietechnologie zum Einsatz kommt.


Sonnen verwendet seit Gründung im Jahr 2010 ausschliesslich Lithium-Eisenphosphat-Batterien in seinen Speichersystemen. Neben der Tatsache, dass sie kein Kobalt enthalten, bieten diese Batterien unabhängigen Studien¹ ² zufolge auch eine grössere Zyklenfestigkeit und verbesserte Sicherheitseigenschaften. Gerade eine grössere Zyklenfestigkeit und eine damit verbundene längere Lebensdauer, erhöht ebenfalls die Nachhaltigkeit, da die Batterien länger verwendet werden können. Dazu kommen neue Nutzungsmöglichkeiten, wie etwa die Netzstabilisierung mit virtuellen Kraftwerken, die langlebige Batterien voraussetzen.

Herstellerneutrales Siegel
Das herstellerneutrale Siegel steht allen interessierten Unternehmen nach Absprache zur freien Nutzung bereit, die ebenfalls kobaltfreie Lithium-Ionen-Batterien einsetzen oder einsetzen möchten. Darüber hinaus bietet Sonnen an, sein Know-how über die Lithium-Eisenphosphat-Technologie, aber auch über andere Batterietechnologien zu teilen. Sonnen betreibt selbst ein Batterielabor, in dem verschiedene Technologien auf ihre Verwendung in Heimspeichern getestet werden.

Kobaltfreie Batterietechnologien sind mittlerweile auch Bestandteil von Förderprogrammen. Am 01. April 2019 hat die bayerische Landeshauptstadt München erstmals ein Speicherförderprogramm aufgelegt, das Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Batterien (NMC) explizit von einer Förderung ausschliesst.

Studien:
¹ Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands – Stationäre Energiespeichersystemein der industriellen Produktion >>, (S.27)

² Kompendium Li‐Ionen‐Batterien im BMWi Förderprogramm IKT fürElektromobilität – Grundlagen, Bewertungskriterien, Gesetze und Normen >>, (S.25)

Text: ee-news.ch, Quelle: Sonnen GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert