Die SG 5.8-155 weist eine um 20% höhere jährliche Energieproduktion auf, bei der SG 5.8-170 steigt jährlich Energieproduktion um 32%. Bild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa: Erweitert Onshore-Portfolio mit SG 5.X-Plattform mit 170 Meter Rotordurchmesser

(ee-news.ch) Mit der neuen Plattform präsentiert Siemens Gamesa die bislang leistungsstärksten Turbinen seines Onshore-Portfolios mit 5.8 MW Nennleistung und Rotordurchmessern von 155 und 170 Metern. Die neuen Modelle bieten maximale Leistung bei starken, mittleren und schwachen Windverhältnissen. Der Rotor mit 170 Metern Durchmesser ist der grösste im Onshore-Bereich.


Die SG 5.8-155 vergrössert die überstrichene Rotorfläche um 14 Prozent gegenüber der SG 4.5-145 womit sich die jährliche Energieproduktion (AEP) um über 20% (@ 8 m/s) erhöht. Bei der SG 5.8-170 steigt die überstrichene Rotorfläche um über 37% und die jährlich Energieproduktion um 32 Prozent (@ 7 m/s) im Vergleich zur SG 4.5-145.

Steuerung zur Optimierung von Wirkungsgraden
Als Teil des SGRE-Produktportfolios beinhalten die neuen Turbinen fortschrittliche Steuerungstechnologien. Mit den eingesetzten Steuerungen lässt sich der Wirkungsgrad der Windturbine auf Grundlage der jeweiligen Standortbedingungen optimieren und die Leistungsklasse je nach Lärmanforderungen, Umgebungstemperatur und elektrischer Leistung flexibel wählen.

2020 erste Prototyp-Installation
Die erste Prototyp-Installation der SG 5.8-155 ist für Mitte 2020 geplant, die Produktion soll im vierten Quartal 2020 beginnen. Für die SG 5.8-170 ist der erste Prototyp für das dritte Quartal 2020 geplant und die Produktion wird im ersten Quartal 2021 beginnen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Siemens Gamesa Renewable Energy

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert