17. Okt 2018

Die Gewinner des Fotowettbewerbs anlässlich der Preisverleihung. ©Bild: IG Windkraft

IG Windkraft: Fotowettbewerb zeigt die ästhetischen Seiten der Windenergie

(PM) Gemeinsam mit Wien Energie veranstaltete die IG Windkraft unter dem Motto ‚Fang den Wind in einem Bild‘ den Windkraft-Fotowettbewerb 2018. Sensationelle 1200 Fotos landeten auf dem Tisch der Fachjury. „Windräder in Österreich versorgen bereits die Hälfte aller Haushalte mit Strom. Die vielen eingereichten Fotos zeigen auch, wie schön Windräder sein können und wie gut sie sich in die Landschaft integrieren“, stellt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft fest.


Moidl hofft, dass die Begeisterung für die Windenergie auch auf die Regierung überspringt.

Vergnügen und Herausforderung zugleich
Für die Jury war die Auswahl der Gewinner und Gewinnerinnen Vergnügen und Herausforderung zugleich. „Die fotografische Qualität war wirklich beachtlich, es wurden alle Facetten kreativer Fotografie genutzt“, so Jurymitglied Klaus Lorbeer von Fotoobjektiv. Aus über 1200 Einsendungen wurden 20 Fotos mit Preisen bedacht und am 15. Oktober überreicht. Der Hauptpreis, ein E-Bike, ging an Christoph Reiter, Platz 2 an Klaus Rockenbauer. Den 3. Platz erreichte Johann Stritzinger, der in der Kategorie „Windkraft und Tiere“ ausgezeichnet wurde. „Es freut uns besonders, dass die Fotos in der Wien Energie-Welt im neunten Bezirk ausgestellt werden“, so Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl und ergänzt: „Neben der Erlebniswelt, in der mehr über die Welt des Stroms zu erfahren ist, werden die Fotos bis 30.Oktober zu betrachten sein. Wir gratulieren den diesjährigen Siegerinnen und Siegern.“

Alle Interessierten können sich selbst ein Bild von der Windkraft in der Wien Energie-Welt machen. Alle prämierten Fotos sind bis 30.10.2018 in Wien-Spittelau ausgestellt. Fotos können täglich zwischen 9 und 19 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Windenergie macht starkes Bild in Österreich
Aktuell erzeugen fast 1300 Windräder sauberen Strom für 50% aller österreichischen Haushalte und sparen damit beinahe so viel CO2 ein, wie 4 Millionen Autos ausstoßen. Lukas Pawek, Projektleiter des Fotowettbewerbs, ist mit dem Ergebnis hochzufrieden: „Ich danke allen Fotografinnen und Fotografen, der Jury und Wien Energie für ihr wirklich tolles Engagement. Die enorme Steigerung bei den Einsendungen zeigt auch, wie positiv die Windkraft von den Menschen in unserem Land wahrgenommen wird“. Stefan Moidl ergänzt abschließend: „Wir sind hoffnungsfroh, dass sich die Regierung durch die Schönheit der Windräder begeistern lässt und rasch geeignete Rahmenbedingungen für den weiteren Windkraftausbau zur Verfügung stellt.“

Prämierte Fotos >>

Text: Interessengemeinschaft Windkraft Österreich (IG Windkraft)

1 Kommentare
> alle lesen
Max Blatter @ 19. Okt 2018 09:10

Sehr schade, dass der zweitplatzierte Fotograf nicht den Blitz "erwischt" hat, der danach direkt in die Windturbine einschlug! Aber man kann eben nicht alles haben. − Ich sag's schon lange: Windkraftanlagen können auf sehr ästhetische Weise in die Landschaft integriert werden. Ideal wäre eine Zusammenarbeit zwischen Landschaftsarchitektinnen und Anlagenplanern (gerne auch mit umgekehrten Geschlechterrollen). Übrigens wäre das auch bei Hochspannungsleitungen sinnvoll, die allzuoft einfach dem mit dem Lineal gezogenen "Weg der geringsten Kosten" folgen.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

3S Solar Plus: Verkaufsberater Photovoltaik-Systeme (w/m)

Ihre Hauptaufgaben Sie arbeiten direkt am Puls der Energiewende und bringen die neuesten Entwicklungen und Produkte unserer Photovoltaik-Systeme auf den Markt ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close