08. Okt 2018

Solarmodule auf dem Dach des Bechtle-Parkhauses erzeugen regenerativen Ladestrom. ©Bild: Phoenix Contact E-Mobility GmbH

Mit über 50 Ladestationen für E-Autos ist das Parkhaus in Neckarsulm eines der modernsten in Europa. ©Bild: Goldbeck GmbH

E-Mobilität: Deutschlands derzeit grösste E-Tankstelle steht mitten in Schwaben

(ee-news.ch) Ein Firmenparkhaus in Neckarsulm ist die derzeit gröste Tankstelle für E-Autos in Deutschland. Das Mitarbeiterparkhaus der Firma Bechtle vereint neuste Gebäudetechnik, intelligentes Energiemanagement und ein dynamisches Parkleitsystem und bringt damit 420‘000 Kilowattstunden Solarstrom an über 50 E-Ladepunkte.


Eine 750-kW-Solarstromanlage auf dem Dach des Bechtle-Parkhauses erzeugt den Strom, der an die Ladepunkte weitergegeben oder im Gebäude verbraucht wird. Die Goldbeck GmbH, verantwortlich für den Bau des Objektes, hat die Ladesäulen in einem zentralen Technikraum und nicht wie üblich in den einzelnen Stationen untergebracht, um Platz zu sparen und die Wartung zu erleichtern. Auch auf die Sicherheit der Nutzer und des technisches Personals wurde Wert gelegt: Ist kein Fahrzeug angeschlossen, ist jeder Ladepunkt spannungsfrei. Neben Goldbeck hat Orange Solar mit der PV-Planung und Durchführung an der Realisierung des Projekts mitgewirkt. Die besondere Herausforderung bestand bei diesem Projekt darin, dass eine bestehende PV-Anlage integriert werden musste, die bereits einige Jahre alt war. Insgesamt entstand ein Kraftwerk von rund 1.35 MW.

Intelligentes Energiemanagement
Wird jetzt mehr Solarstrom erzeugt als verbraucht, fliesen die Überschüsse in das öffentliche Netz, das zudem die Stromversorgung übernimmt, wenn die Sonne nicht scheint. Mithilfe eines Energiemanagement-Systems lässt sich genau steuern, ob selbst erzeugte regenerative Strom verbraucht oder Strom aus dem öffentlichen Netz zugekauft wird. Das Energiemanagement hilft zudem dabei, Strom gezielt zu leiten. Beispielsweise können Nutzer Ladepunkte unterschiedlich priorisieren. Das hilft etwa dann, wenn ein Mitarbeiter vor einer längeren Fahrt nur einen kurzen Zwischenstopp einlegt. Die durchschnittliche Standdauer der Autos reicht aus, um diese mit jeweils 22 kW wieder voll aufzuladen.

Dynamisches Parkleitsystem für 1574 Stellplätze
Zusätzlich implementiert wurde ein dynamisches Parkleitsystem, das sowohl die freien Plätze an den E-Ladesäulen als auch alle anderen Stellplätze findet und anzeigt. Das System leitet Autofahrer direkt zu einem belegbaren Park- oder Ladeplatz. Zwei grose Displays zeigen im Ausenbereich die verfügbaren Stellplätze und Ladepunkte an. Im Innenbereich informieren numerische Anzeigen an allen Kreuzungspunkten über freie Plätze auf den einzelnen Parkdecks.

Text: ee-news.ch, Quelle: Solar Cluster Baden-Württemberg



0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close