Delta = Veränderung zum Vormonat, Werte in Klammern sind absolute Werte. 1) Stand 2. März 2015. 2) Das ausgeübte Wahlrecht wurde hier berücksichtigt. ©Grafik: Stiftung KEV

Registrierte Neuanmeldungen. ©Grafik: Stiftung KEV

Ausgeübtes Wahlrecht. ©Grafik: Stiftung KEV

Stiftung KEV: Cockpit für Photovoltaik Februar 2015

(Stiftung KEV) Dieses Cockpit zeigt alle angemeldeten PV-Anlagen, die sich auf der Warteliste befinden1. Es wird monatlich erstellt und stellt die wichtigsten Kennzahlen mit Bezug auf die Einmalvergütung (EIV) dar. Anmeldungen, die aufgrund der Bearbeitungsdauer und aus prozesstechnischen Gründen noch nicht im System aufgenommen wurden, werden nicht berücksichtigt.


Es befinden sich zur Zeit 37‘954 PV-Anlagen auf der Warteliste oder in der Abwicklung für die Einmalvergütung. Insgesamt sind 16‘737 Anlagen bereits realisiert. Als realisiert gelten Anlagen, deren Beglaubigung bei Swissgrid registriert ist.

Erklärung zur Grafik links ROT
Von den 16‘737Anlagen, die bereits in Betrieb sind, erhalten 7‘230definitiv die Einmalvergütung. Derzeit sind 758 EIV-Anlagen in der Abwicklung. Für 1‘319 Anlagen wurde die Einmalvergütung bereits ausbezahlt (CHF 13‘978‘686).

Erklärung zur Grafik links GELB
2‘844 Projektanten können zwischen der EIV und der KEV wählen. Im Februar haben 270 Anlagenbetreiber das Wahlrecht (WR) zugunsten der EIV ausgeübt und 209 Anlagenbetreiber haben sich für die KEV entschieden.

Erklärung zur Grafik links GRÜN
6‘641 verbleiben auf der Warteliste, um in die KEV aufgenommen zu werden, wenn es die finanziellen Mittel zulassen.

Die Anspruchsberechtigungen (EIV, WR, KEV) sowie die Höhe der benötigten Geldmittel basieren auf den ursprünglich angemeldeten Anlagedaten. Definitive Anspruchsberechtigungen können erst ermittelt werden, wenn die beglaubigten Anlagedaten bei uns erfasst werden.

Vergütung EIV-Anlage

 

Anzahlt

Leistung (kWp)

Betrag (CHF)

Bisherige Auszahlungen

1‘319

9‘656

13‘978‘686

Aufteilung Wahlrecht und Neuanmeldungen
Der Anteil EIV-berechtigter Anlagen (EIV und WR) bei den Neuanmeldungen liegt bei einem Durchschnittswert von 82%. Von den bereits realisierten Anlagen mit Wahlrecht haben 61% die KEV und 39% die EIV gewählt. Das Wahlverhalten ist abhängig vom Wartelistenplatz: Berücksichtigt man das letzte Kontingent in der Berechnung nicht, haben 56% der Antragsteller die EIV gewählt und 44% die KEV. 12% der Anlagenbetreiber aus dem Kontingent 2014 haben die EIV vorgezogen. 39% aller KEV-Wähler wurden in 2014 in die KEV aufgenommen. (siehe Grafiken links).

Potenzielle Vergütung EIV-Anlagen

Anzahl

Leistung [kWc]

Beitrag EIV [CHF]

Einmalvergütung (RU)32

10'007

75'322

86'283'814

davon schon in Betrieb

5'911

49'509

57'125'067

Wahlrecht (WR)

11'001

155'270

163'635'345

davon schon in Betrieb

2'844

36'747

43'855'077

Total Anlagen 4)

21'008

230'593

249'919'159

3 Das ausgeübte Wahlrecht wurde hier berücksichtigt.
4 Bereits ausbezahlte Anlagen werden in der Berechnung nicht mehr berücksichtigt.

Von insgesamt 37‘954 PV-Anlagen befinden sich zur Zeit 21‘008 potenzielle EIV-Anlagen auf der Warteliste. Diese Zahl bezieht sich auf die realisierten sowie nicht realisierten Anlagen. Von diesen verfügen 11‘001 Anlagen über ein Wahlrecht. Dies generiert einen möglichen, maximalen Kostenblock von CHF 163.6 Mio. Zusammen mit rund CHF 86.3 Mio. für EIV-Anlagen ergeben sich maximale Kosten von ca. CHF 249.9 Mio. für die Einmalvergütung.

Text und Grafiken: Stiftung KEV

 

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert