Die Anlage soll im ersten Quartal 2022 in Betrieb gehen und eine stabile und wirtschaftlich planbare Wärmeversorgung des UPM Papierwerks in Hürth sicherstellen.

Eon: Plant Bau eines Biomassekraftwerks im UPM Papierwerk Hürth

(ee-news.ch) Eon will auf dem Gelände des UPM Papierwerks in Hürth bei Köln ein Biomassekraftwerk bauen. Die neue Anlage ist auf eine elektrische Leistung von 20 Megawatt (MW) sowie eine thermische Feuerungsleistung von 87 MW ausgelegt. Durch das Projekt sollen rund 30 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Kraftwerk soll neben der Wärmeversorgung des Werks Hürth auch erneuerbare Energie in das Stromnetz einspeisen.


Den Brennstoff Restholz will Eon aus dem regionalen Umfeld beziehen. Im ersten Quartal 2022 soll die Anlage in Betrieb gehen. Die neue Anlage soll eine stabile und wirtschaftlich planbare Wärmeversorgung des UPM Papierwerks in Hürth sicherstellen. Beide Unternehmen kooperieren bereits am UPM-Standort im bayrischen Plattling. Dort versorgt Eon die Papierfabrik mit einem Gas- und Dampfkraftwerk. Biomassekraftwerke im industriellen Massstab betreibt Eon auch in Grossbritannien und Schweden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Eon SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren