energisch.ch: Beznau Verfahren - braucht Gut Ding Weile?

(MK/energisch.ch) Das Beznau-Verfahren um die Erdbebensicherheit und Einhaltung von Dosisgrenzwerten geht langsam aber sicher, Schritt um Schritt weiter. Lebenszeichen und Einblick.

Lesen...

Schweizerische Energie-Stiftung: Hilfe für Wasserkraft nur gegen volle Transparenz

(SES) Der Bundesrat will das Wasserrechtsgesetz revidieren und dabei die Wasserzinsen senken, um die angeblich notleidende Wasserkraft zu entlasten. Die SES fordert Kostentransparenz und vorderhand die Aufrechterhaltung des aktuellen Zinsniveaus.

Lesen...

Bundesgericht entscheidet: Bevölkerung hat Anrecht auf mehr Transparenz bei AKW Leibstadt

(PM) Das Bundesgericht sorgt für Transparenz bei der radioaktiven Abluftfahne des AKW Leibstadt. Die Lausanner Richter haben eine Beschwerde von Greenpeace Schweiz gegen einen früheren Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts gutgeheissen. Damit ist unmissverständlich festgestellt: Die Schweizer Bevölkerung hat ein Anrecht auf umfassende Informationen zur Gefährdung durch Atomkraftwerke. Der Entscheid erfolgte einstimmig.

Lesen...

SES: Stellungnahme zur Totalrevision der Notfallschutzverordnung

(SES) Die SES hat sich am Vernehmlassungsverfahren zur Totalrevision der Notfallschutzverordnung beteiligt. Die Vorlage zielt darauf ab, die Erkenntnisse aus der Fukushima-Katastrophe im Schweizer Notfallschutz einfliessen zu lassen.

Lesen...

Verkehrswende: Trojanisches Pferd enttarnt

(SES) Beinahe wäre der Autolobby am 13. September ein Coup gelungen: Anstatt die Umsetzung der offiziellen Energie- und Klimaziele voranzutreiben, wollte diese mit zwei Motionen mit irreführenden Titeln erhöhte Importe von emissionsintensiven Fahrzeugen ermöglichen. Die SES begrüsst, dass eine Mehrheit der StänderätInnen den Trick durchschaut und beide Motionen abgelehnt hat.

Lesen...

Deutschland: Klimaziel 2020 rückt in weite Ferne

(PM) Ohne weitere Anstrengungen wird Deutschland sein Klimaschutzziel für 2020 drastisch verfehlen. Der Ausstoss von Treibhausgasen wird gegenüber 1990 lediglich um 30 bis 31 Prozent zurückgehen. Das Ziel der Bundesregierung liegt bei einer Treibhausgas-Reduktion von 40 Prozent. Zu der Einschätzung kommt Agora Energiewende in einer aktuellen Analyse.

Lesen...

Deutschland: 1 Million Elektrofahrzeuge könnten Grossspeicher bilden

(BEE/ee-news.ch) "Die aktuelle Aufarbeitung der Abgasproblematik von Kraftfahrzeugen mit Dieselmotoren ist notwendig, fokussiert aber auf die Vergangenheit. Umso wichtiger ist der Blick nach vorne und die Sicherstellung, dass endlich innovative, abgasfreie Mobilitätskonzepte umgesetzt werden", sagt Dr. Peter Röttgen, Geschäftsführer des deutschen Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE). Beispielsweise könnten eine Million Elektrofahrzeuge gemeinsam einen grossen Energiespeicher bilden, der zum Ausgleich volatiler Erzeugung von Strom aus Wind und Sonne genutzt wird.

Lesen...

Dreckstrom-Entscheid: Alle Versprechen sind vergessen

(WWF) Vor der Atomausstiegs-Initiative hatten sich Politiker aller Lager den Kampf gegen den Dreckstrom auf die Fahne geschrieben. Ein paar Monate später sind offenbar alle Versprechen vergessen: Die Umweltkommission des Nationalrats (UREK) lehnte am 29. August die vom Kanton Genf vorgeschlagene Dreckstrom-Abgabe ab.

Lesen...

VSE: UREK-S lehnt Wildwuchs im Messwesen ab

(PM) Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) begrüsst, dass sich die Energiekommission des Ständerates (UREK-S) gegen eine Liberalisierung des Messwesens ausspricht (siehe ee-news.ch vom 18.8.17 >>). Damit schafft sie eine Differenz zum Nationalrat.

Lesen...

Jobmotor Energiewende: Standpunkt von dena-Chef Andreas Kuhlmann

(dena) In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist ein Standpunkt von Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, zum Thema Jobs und Energiewende erschienen. Eine Replik auf Manuel Frondels Analyse „Arbeitsplatzillusion Energiewende“ vom 14. Juli 2017.

Lesen...

BEE: Greentec und E-Mobilität nicht allein China, Indien und den USA überlassen

(BEE) Der deutsche Bundesverband Erneuerbare Energie e. V. (BEE) setzt sich für 100 % saubere Energie ein und hat in einer Broschüre Argumente für die Energie der Zukunft zusammengestellt. Seine Meinung dazu: „Nur mit einem engagierteren Ausbau Erneuerbarer Energien – bei Strom genauso wie bei Wärme und Verkehr – können wir den Pariser Klimavertrag und unsere gegenüber der EU verbindlichen Erneuerbaren-Ausbauziele einhalten.

Lesen...

Holzenergie Schweiz: Erdöl-Lobby täuschte Kunden mit unlauterer Werbung

(Holzenergie Schweiz) Mit dubiosen Preisvergleichen und irreführenden Aussagen warb die Erdöl-Vereinigung gegen Fernwärmeverbünde. Die Schweizerische Lauterkeitskommission hat eine Beschwerde von Holzenergie Schweiz gutgeheissen.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kalkulator Grossprojekte (m/w) D/F 80–100%

Als führender Anbieter von Photovoltaikanlagen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Solothurn per sofort oder nach Vereinbarung einen Zahlenspezialist in der Funktion als Kalkulator...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us