florafuel: Gras und andere feuchte Biomasse als Brennstoff der Zukunft

(PM) Das von der florafuel AG entwickelte und von der Universität der Bundeswehr München wissenschaftlich begleitete Verfahren macht nicht nur Gras und Rasenschnitt als Energieressource nutzbar, sondern praktisch jede feuchte Biomasse bis hin zu Laub, Silage und Fermentierungsabfällen. In einer Versuchungsanlage in Grasbrunn bei München wird das florafuel-Verfahren für die kommerzielle Nutzung und den Masseneinsatz optimiert und fortentwickelt.

Lesen...

Pellets: Trotz Kältewelle nur leicht teurer

(AN) Die Preise von Pellets haben sich trotz der Kältewelle im Februar verglichen mit dem Vormonat um lediglich knapp 2 % erhöht: Der Preis stieg von durchschnittlich CHF 375.10 pro Tonne im Januar auf CHF 381.60 im Februar. Die Branche hat die ausserordentlich hohe Nachfrage gut gemeistert. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl betrug im Januar über 8 %. (Texte en français >>)

Lesen...

Merkblatt: Wie betreibe ich meinen Holzheizkessel und meinen Holzofen richtig?

(Holzenergie Schweiz) Immer wieder stellt sich die Frage: Was darf ich in meinem Holzheizkessel, in meinem Holzofen verbrennen? Das Merkblatt «208 Holzfeuerungen richtig betreiben» gibt Auskunft über die verschiedenen Holzsortimente und die dafür geeigneten Holzheizkessel. Das Merkblatt «312 Keine Abfälle in den Ofen» weist darauf hin, was in einem Holzofen verbrannt werden darf und was nicht. (Texte en français >>)

Lesen...

IWB: Baubeginn für das zweite Basler Holzkraftwerk

(PM) Mit dem Bau eines zweiten Holzkraftwerkes (HKW II) will das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB den Anteil der erneuerbaren Energie in der Fernwärmeproduktion weiter steigern. Geplant ist, das Kraftwerk im Winter 2018/2019 in Betrieb zu nehmen.

Lesen...

DEPV: Kälte verteuert Holzpellets im Februar

(DEPV) Der Preis für Holzpellets ist in Deutschland im Februar auf bundesweit durchschnittlich 253.39 EUR pro Tonne (t) gestiegen. Das sind 4.7 Prozent mehr als im Vormonat und 4.6 Prozent mehr als im Februar 2016, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Laut der Erhebung entspricht das einem Kilopreis von 25.34 Cent bzw. 5.07 Cent pro Kilowattstunde Wärme aus Pellets.

Lesen...

DEPV: Verhaltene Marktentwicklung für Holzpellets 2016

(DEPV) Die Pelletbranche blickt auf ein turbulentes Jahr 2016 zurück, das hinter den Erwartungen zurückblieb. Laut dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) hat wie schon im Vorjahr der niedrige Ölpreis den Heizungstausch und den Zubau von Pelletfeuerungen 2016 gebremst. Es wurden nur rund 16‘000 Öfen und 15‘400 Kessel neu installiert.

Lesen...

Bioethanol: Produktion 2016 weiter auf hohem Niveau

(BDBe) Laut dem Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) waren die zertifiziert nachhaltiges Bioethanol herstellenden Werke 2016 gut ausgelastet. Die Produktion ist im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. Für 2017 erwartet der BDBe einen höheren Absatz von Super E10, da die Mineralölunternehmen seit dem 1. Januar für alle verkauften Kraftstoffe eine CO2-Minderung von 4.0 Prozent nachweisen müssen.

Lesen...

5.Bioenergie-Forum: Bringt das revidierte CO2-Gesetz den nötigen Aufwind für die Bioenergie?

(Anzeige) Die Klimapolitik der Schweiz wird von der Totalrevision des CO2-Gesetzes geprägt und von der Energiestrategie 2050 mitbestimmt. Das 5. Bioenergie-Forum erörtert die Auswirkungen auf die betroffenen Branchen und zeigt, wie die Bioenergie zum Klimaschutz beiträgt.

Lesen...

Deutschland: Nachwachsende Rohstoffe wuchsen 2016 auf 2.7 Mio. Hektar

(FNR) Mit geschätzten 2.7 Mio. Hektar lag die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland 2016 auf ähnlichem Niveau wie 2015. Landwirte produzierten 2016 auf rund 16 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche Deutschlands Biomasse, vor allem für die Strom- und Biokraftstofferzeugung. Gemeinsam mit den Forstwirten liefern sie so Deutschlands mengenmässig wichtigsten erneuerbaren Energieträger.

Lesen...

Fachgruppe Industrieholz: Energiestrategie 2050 ist positiv

(PM) Die Fachgruppe Industrieholz von Holzindustrie Schweiz tagte am 1. Februar in Gossau unter Leitung von Dr. Andreas Hurst. Im Mittelpunkt stand die Energiestrategie 2050 und deren Auswirkung auf die Wald- und Holzwirtschaft. Diese sind überwiegend positiv, weil nicht nur die Nachfrage nach Energieholz und Pellets steigt, sondern auch jene nach Dämmstoffen, Spanplatten und Schnittholz (Gebäudeprogramm). Ferner werden die abgabeseitigen Auswirkungen auf die stromintensiven Papier- und Holzwerkstoff-Hersteller abgefedert.

Lesen...

Pelletmarkt: Osteuropäische Produktionen holen kräftig auf

(ProPellets Austria) Der Aufschwung der Pelletwirtschaft ist stetig und bewegt sich weltweit noch immer im zweistelligen Prozentbereich. 2015 wurden weltweit fast 30 Mio. Tonnen Pellets produziert. Während sich das Wachstum in Mitteleuropa verlangsamt hat, steigt die Produktion in Osteuropa dynamisch. Vor allem am Balkan und in den baltischen Staaten boomt die Pelletproduktion. (Texte en français >>)

Lesen...

Naturstom: Realisiert 1300 m2 Solarthermieanlage in Kombination mit Nahwärmenetz

(PM) In der oberfränkischen Gemeinde Hallerndorf hat die Naturstrom AG eine nachhaltige Nahwärmeversorgung realisiert. Im Westteil des Ortes hat der Öko-Energieversorger ein Wärmenetz verlegt, über das künftig 91 Haushalte mit nachhaltiger und vor Ort erzeugter Wärme versorgt werden.

Lesen...

PSI: Ermöglicht höhere Methan-Ausbeute aus Bioabfällen

(PSI) In den Schweizer Bioabfällen schlummert ein grosses Energiepotenzial. Denn aus ihnen lässt sich Methan gewinnen, der Hauptbestandteil von Erdgas. Mit einer am PSI entwickelten Technologie könnte künftig die Methan-Ausbeute aus Bioabfällen deutlich gesteigert werden. Ein Langzeittest am Vergär- und Klärwerk Werdhölzli soll nun die Technologie bis zur industriellen Anwendung vorantreiben.

Lesen...

DEPI: Innovations-Zentrum Pellets an der ISH Frankfurt

(DEPI) Vom 14. bis 18. März 2017 findet die Weltleitmesse ISH in Frankfurt statt. Sie ist der internationale Branchentreffpunkt für Sanitär- und Heizungstechnik. Das Motto lautet: „Water. Energy. Life.“ Schwerpunkte sind innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien. Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) ist mit dem Innovations-Zentrum Pellets dabei.

Lesen...

Holzmarktkommission: Holzernte auf Touren, Preise unverändert

(PM) Die Holzmarktkommission hat am 25. Januar die Lage analysiert und erfreut festgestellt, dass die kalten Temperaturen nicht nur vorteilhaft für die Ausführung der Holzernte sind, sondern auch viele Heiztage bringen, die den Energieholzabsatz fördern. Negativ ist der Aufschlag der LSVA, der die Holz-Transporte weiter verteuert.

Lesen...

Landwirtschaft: Biogas betriebene Traktoren im Praxistest

(©DJ) Mehr Symbolik geht wohl kaum: Der Prototyp des mit Compressed Natural Gas (CNG) betriebenen Traktors des Herstellers New Holland kam in Deutschland ausgerechnet im Wendland, da wo die deutsche Anti-AKW ihr Epizentrum hat, erstmals zum Einsatz. Horst Seide, Präsident des deutschen Fachverbandes Biogas, testet ihn auf seinem Hof. Er betreibt dort zwei Biogasanlagen.

Lesen...

DEPV: Holzpellets zum Jahresbeginn etwas teurer

(DEPV) Witterungsbedingt ist der Preis für Holzpellets im Januar gestiegen. Zum Jahresbeginn liegt er in Deutschland bundesweit durchschnittlich bei 242.11 EUR pro Tonne (t). Das sind 3.0 Prozent mehr als im Vormonat und 0.2 Prozent mehr als im Januar 2016. Laut DEPV entspricht das einem Kilopreis von 24.21 Cent bzw. 4.84 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets.

Lesen...

Solarenergie und Biomasse: Wenn die Sonne doppelt wärmt

(AEE) Holz wärmt doppelt, so eine Redensart, beim Schlagen und durch das Heizen mit den Scheiten. Bei modernen Heizungsanlagen ist Muskelkraft zur Holzernte für den Nutzer nicht mehr nötig – sie bieten viel Bedienkomfort und Automatik für das Füttern des Kessels. Wird in das Bioenergie-Heizsystem eine Solaranlage integriert, wärmt die Sonne doppelt. Das schont Klima und Holzvorräte.

Lesen...

Sorgenkind Verkehr: Treihbausgasausstoss muss 2017 weiter sinken

(VDB) 2017 steigt die Klimaschutz- oder Treibhausgasquote in Deutschland von 3.5 auf vier Prozent. Demnach müssen die Mineralölkonzerne ab dem Jahr 2017 den Treibhausgasausstoss ihrer Kraftstoffe um vier Prozent senken, zum Beispiel indem sie Biodiesel oder Bioethanol beimischen. Biokraftstoffe verringern den Treibhausgasausstoss um durchschnittlich 70 Prozent im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen.

Lesen...

Upgrade für Biogasanlagen: Biogas in Biomethan umwandeln

(PM) Biogasanlagen sind wichtige Treiber für die Energiewende. Doch sie lohnen sich für viele Betreiber nicht mehr. Die Umwandlung in Biomethan kann die Anlagen flexibler und energieeffizienter machen ─ und Betreibern neue Geschäftsfelder eröffnen. Forscher der Hochschulen Landshut und Weihenstephan-Triesdorf haben ein entsprechendes Verfahren entwickelt.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kundenberater & Projektkoordinator Energiesysteme (m/w)

Die AEW Energie AG ist ein selbstständiges Unternehmen des Kantons Aargau. Mit der sicheren Energieversorgung (Strom und Wärme) leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Stan...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us