Crop Energies: Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2016/17

(PM) Der Bioethanol-ProduzentCrop Energies erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 (1. März 2016 bis 28. Februar 2017) einen Konzernumsatz von 802 (Vorjahr: 723) Millionen Euro. Das operative Konzernergebnis erreichte im gleichen Zeitraum einen Rekordwert von 98 (Vorjahr: 87) Millionen Euro. Der Anstieg resultierte insbesondere aus höheren Produktions- und Absatzmengen.

Lesen...

EU: Energielabel ab April auch für Holzheizungen

(ee-news.ch) Seit dem 1. April 2017 ist die EU-Energieetikette auch für Holzheizungen wie Pellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzheizungen Pflicht. In Verbindung mit Solaranlagen können Pelletfeuerungen die beste Effizienzklasse A+++ erreichen. Öl- und Gasheizungen erhalten das Etikett in der EU bereits seit September 2015.

Lesen...

FNR: Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung

(FNR) Die CMBlu Projekt AG will mit fünf Partnern kostengünstige und nachhaltige organische Elektrolyte aus Lignin für Redox-Flow-Batterien entwickeln. Diese Batterien eignen sich vor allem für die stationäre Speicherung von Wind- und Solarstrom gut. Eine Zellstofffabrik liefert Ligninsulfonate, die im Produktionsprozess als Nebenprodukt anfallen.

Lesen...

Forschungsprojekt: Optionen für Biogas-Bestandsanlagen bis 2030

(DBFZ) Bis 2030 werden viele Biogasanlagen aus der Förderung des deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fallen. Gleichzeitig wird der Anteil fluktuierender erneuerbarer Energien am Energiesystem zunehmen. Für Anlagenbetreiber ergibt sich hieraus eine Vielzahl neuer Anforderungen. Ein Forschungsprojekt soll Optionen aufzeigen, wie Bestandsanlagen ökonomisch und ökologisch sinnvoll weiterbetrieben werden könnten.

Lesen...

Ökostrom Schweiz: Sagt Ja zur Energiestrategie 2050 des Bundes

(PM) Der Vorstand von Ökostrom Schweiz hat an seiner jüngsten Sitzung im Hinblick auf die Abstimmung vom 21. Mai einstimmig die Ja-Parole zur Energiestrategie 2050 beschlossen. Er sieht die Energiestrategie als grosse Chance für die Energiezukunft der Schweiz und erachtet die landwirtschaftlichen Biogasanlagen als tragenden Pfeiler der Entwicklung.

Lesen...

Biomasseforum: Schulterschluss zwischen Gasnetz und Biogasproduktion

(©AN) „Die Biomasse ist der Alleskönner der Erneuerbaren“, erklärte Dominique de Buman, Präsident von Biomasse Suisse. „Sie ist sozusagen das Sackmesser der Erneuerbaren, das neben Strom auch Wärme, Treibstoff sowie Regelenergie und Kompost liefert.“ Ohne die richtigen Rahmenbedingungen könnten jedoch diese Trümpfe nicht ausgespielt werden.

Lesen...

Bine: Biokohle in Brenngas umwandeln

(Bine) Biogene Reststoffe aus der Landschaftspflege, Grünabfälle und ähnliche Materialien aus Landwirtschaft, Gartenbau und Lebensmittelherstellung lassen sich bisher energetisch schlecht nutzen. Das liegt am hohen Feuchtegehalt und der inhomogenen Zusammensetzung. In einem neuen Verfahren werden diese Materialien zuerst zu Biokohle umgesetzt und anschließend in ein Brenngas für ein Motor-BHKW umgewandelt.

Lesen...

VSG: 18 Prozent mehr Schweizer Biogas eingespeist

(VSG) Der Absatz von Erdgas und Biogas betrug in der Schweiz 2016 insgesamt 39‘029 GWh. Ge-genüber dem Vorjahr ist dies eine Steigerung von 5%, was vor allem auf die Zunahme der Heizgradtage (+6,7%) zurückzuführen ist. Das ins Gasnetz eingespeiste Biogas aus einheimischer Produktion betrug 308 GWh. Das sind fast 18% mehr als im Vorjahr.

Lesen...

Holzenergie Schweiz: Mehr Geld für Holzenergieprojekte

(Holzenergie Schweiz) Seit dem 1. Januar 2017 sind die Förderbeiträge im Energiebereich neu geregelt: Die Einreichung der Gesuche wurde stark vereinfacht, zudem fördern viele Kantone Holzheizungen mit wesentlich höheren Beiträgen als bisher.

Lesen...

Envitec: Liefert Biomethan für Bio-CNG-Tankstelle in China

(PM) Das chinesische Umweltbewusstsein wächst und damit auch der Markt für CNG (Compressed Natural Gas). Komprimiertes Gas wird in der ostchinesischen Hafenstadt Yantai bereits an mehreren Tankstellen angeboten. Eine davon wird neu durch Biomethan aus zwei Envithan-Gasaufbereitungsanlagen beliefert. Die Anlagen können 1000 Nm³ pro Stunde erzeugen.

Lesen...

Holztag 2017: Von Kleinstrukturen über Pellets und billigen Importen bis zu #Woodvetia

(©TR) Die regionale Verbundenheit ist eine klare Stärke der Forstbetriebe. Das Agieren in Kleinstrukturen wirkt sich aber auf viele Bereiche negativ aus. Das ökologische und wirtschaftliche Bewusstsein der Nutzung von Schweizer Holz sollte überdacht werden, wurde am Holztag vom 17. März 2017 in Münsingen geäussert. Ein kleiner Aufpreis gegenüber ausländischen Holzerzeugnissen würde der Branche mehr Luft verschaffen, denn sie leidet unter der starken ausländischen Konkurrenz.

Lesen...

Mexiko: Auch aus Kakteen lassen sich Biogas und Dünger produzieren!

(©KS) Von Kakteen über Schlachtabfällen bis hin zu Deponien, das Biogaspotenzial in Mexiko ist riesig. Alles ist im Fluss, manches in die richtige Richtung zu einer besseren Nutzung von biogenem Material. Doch die Branche entwickelt sich langsam. Auch weil ein Abfallmanagement fehlt. Ein Tour de Mexiko der Biogasnutzung.

Lesen...

KIT: Energie aus der Toilette

(KIT) Abwasser steht im Geruch, zu nichts Nutze zu sein – zu Unrecht! Waschwasser ist durchschnittlich 30 Grad warm. Aus Toilettenwasser könnten Biogas, Dünger und wertvolle Ressourcen gewonnen werden. Durch falschen Umgang mit Abwasser sterben jährlich über zwei Mio. Menschen. Experten der Wasser-Energie-Gruppe am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wollen diesen Missständen begegnen.

Lesen...

EU-Umfrage: 69 Prozent für stärkeren Einsatz von Biokraftstoffen

(BDBe) Laut dem Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) belegen die Ergebnisse einer europaweiten Meinungsumfrage eine positive Einstellung zu Biokraftstoffen aus Ackerpflanzen. 69 Prozent der befragten Verbraucher in den 28 EU-Mitgliedstaaten sind für den verstärkten Einsatz dieser Biokraftstoffe, 15 Prozent sprechen sich dagegen aus und 16 Prozent haben keine Meinung dazu.

Lesen...

florafuel: Gras und andere feuchte Biomasse als Brennstoff der Zukunft

(PM) Das von der florafuel AG entwickelte und von der Universität der Bundeswehr München wissenschaftlich begleitete Verfahren macht nicht nur Gras und Rasenschnitt als Energieressource nutzbar, sondern praktisch jede feuchte Biomasse bis hin zu Laub, Silage und Fermentierungsabfällen. In einer Versuchungsanlage in Grasbrunn bei München wird das florafuel-Verfahren für die kommerzielle Nutzung und den Masseneinsatz optimiert und fortentwickelt.

Lesen...

Pellets: Trotz Kältewelle nur leicht teurer

(AN) Die Preise von Pellets haben sich trotz der Kältewelle im Februar verglichen mit dem Vormonat um lediglich knapp 2 % erhöht: Der Preis stieg von durchschnittlich CHF 375.10 pro Tonne im Januar auf CHF 381.60 im Februar. Die Branche hat die ausserordentlich hohe Nachfrage gut gemeistert. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl betrug im Januar über 8 %. (Texte en français >>)

Lesen...

Merkblatt: Wie betreibe ich meinen Holzheizkessel und meinen Holzofen richtig?

(Holzenergie Schweiz) Immer wieder stellt sich die Frage: Was darf ich in meinem Holzheizkessel, in meinem Holzofen verbrennen? Das Merkblatt «208 Holzfeuerungen richtig betreiben» gibt Auskunft über die verschiedenen Holzsortimente und die dafür geeigneten Holzheizkessel. Das Merkblatt «312 Keine Abfälle in den Ofen» weist darauf hin, was in einem Holzofen verbrannt werden darf und was nicht. (Texte en français >>)

Lesen...

IWB: Baubeginn für das zweite Basler Holzkraftwerk

(PM) Mit dem Bau eines zweiten Holzkraftwerkes (HKW II) will das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB den Anteil der erneuerbaren Energie in der Fernwärmeproduktion weiter steigern. Geplant ist, das Kraftwerk im Winter 2018/2019 in Betrieb zu nehmen.

Lesen...

DEPV: Kälte verteuert Holzpellets im Februar

(DEPV) Der Preis für Holzpellets ist in Deutschland im Februar auf bundesweit durchschnittlich 253.39 EUR pro Tonne (t) gestiegen. Das sind 4.7 Prozent mehr als im Vormonat und 4.6 Prozent mehr als im Februar 2016, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Laut der Erhebung entspricht das einem Kilopreis von 25.34 Cent bzw. 5.07 Cent pro Kilowattstunde Wärme aus Pellets.

Lesen...

DEPV: Verhaltene Marktentwicklung für Holzpellets 2016

(DEPV) Die Pelletbranche blickt auf ein turbulentes Jahr 2016 zurück, das hinter den Erwartungen zurückblieb. Laut dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) hat wie schon im Vorjahr der niedrige Ölpreis den Heizungstausch und den Zubau von Pelletfeuerungen 2016 gebremst. Es wurden nur rund 16‘000 Öfen und 15‘400 Kessel neu installiert.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter/in Solarstromanlagen (80-100%)

Die Axova AG mit Sitz in Sissach ist eine führende Energielösungsanbieterin mit Schwerpunkt Solarstromanlagen und Stromspeicher. Gegründet 2011, plant und baut unser junges und motiviertes ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us