Praxistest bestanden: Flachlandseilkran transportiert Holz auf schwierigem Gelände besonders bodenschonend

(FNR) Im Verbundvorhaben „Entwicklung und Prototypenbau eines Seilkransystems für den Holztransport auf nicht befahrbaren, ebenen und nassen Standorten“ entstand ein erfolgreiches und mittlerweile europaweit nachgefragtes Holzrückeverfahren. Der Flachland-Seilkran macht es erstmals möglich, Kurzholz bzw. Stammholzabschnitte ohne Bodenkontakt zu transportieren. Das ist besonders dort interessant, wo die Bodentragfähigkeit den Einsatz schwergewichtiger Forwarder nicht zulässt oder andere Erschwernisse wie z.B. munitionsbelastete Flächen vorliegen.

Lesen...

WSL: Doppelt so viel Energie aus Biomasse holen als heute

(WSL) Über alle Biomassekategorien gerechnet liesse sich in der Schweiz ungefähr doppelt so viel Biomasse nutzen wie derzeit vor allem zur Produktion von Wärme und Strom verwendet wird. Das würde umgerechnet zwar „nur“ ca. 9% des Schweizer Energiebruttoverbrauchs entsprechen. Forschende der Eidg. Forschungsanstalt WSL haben nun erstmals umfassend abgeschätzt, wie gross das Potenzial für Energie aus Biomasse in der Schweiz ist. (Texte en français >>)

Lesen...

Holzpellets: Kaolinit senkt Feinstaubemissionen um 50 Prozent

(TUHH) Das Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE) der Technischen Universität Hamburg (TUHH) erzielte einen wesentlichen Fortschritt bei der Minderung der Feinstaubemissionen einer Verbrennung biogener Festbrennstoffe. Wird das Mineral Kaolinit bei der Herstellung von Pellets zugemischt, verringern sich die Feinstaubemissionen bei der späteren Verbrennung um knapp 50 Prozent.

Lesen...

Bioenergieforschung: Ungenutzte Gülle- und Holzpotenziale

(©BV) Die grössten Energiepotenziale aus Biomasse liegen bei Hofdünger und Waldholz. Das zeigt eine neue Studie der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf. Es wird intensiv geforscht, um die Ausbeute aus biogenen Energieträgern weiter zu verbessern. Das Optimierungspotenzial ist beträchtlich.

Lesen...

TUM: Zeolith-Katalysatoren für dezentrale chemische Prozesse

(TUM) Sprit aus Abfall? Ist machbar. Doch Biomüll in Treibstoffe umzuwandeln, ist bisher kaum konkurrenzfähig. Zu hohe Temperaturen und zu viel Energie sind nötig. Mit einem neuen Katalysatorkonzept ist es Forscherinnen und Forschern der Technischen Universität München (TUM) jetzt gelungen, Temperatur und Energiebedarf eines wichtigen Schrittes im chemischen Prozess entscheidend zu senken. Der Trick: Die Reaktion findet auf engstem Raum, im Inneren von Zeolith-Kristallen statt.

Lesen...

Holzenergie-Symposiums: Auf dem Holzweg erfolgreich

(©BV) Ein Feuer im heimischen Cheminée zu entfachen ist die einfachste Sache der Welt. Doch um Holzenergie fachmännisch und emissionsarm für die Produktion von Wärme und Strom zu nutzenl, stehen Forscher noch immer vor Herausforderungen. Am Holzenergie-Symposiums von September 2016 in Zürich wurde der Beitrag der Holzenergie an eine CO2-arme Energieversorgung diskutiert.

Lesen...

Ressource Holz: Chemikalien aus Holz statt Erdöl

(SNF) Zwei Forschungsprojekte des Nationalen Forschungsprogramms "Ressource Holz" haben neue Verfahren entwickelt, um aus Holz wichtige Chemikalien für die Herstellung von Medikamenten, Kunststoffen und Düngern gewinnen zu können. Das Ziel: Einen Ersatz für den Rohstoff Erdöl zu finden.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Bereichsleiter Fassaden - Mitglied der Geschäftsleitung

Unsere Mandantin repräsentiert eine grössere, sehr solide Unternehmung mit Produkten und Systemen der Gebäudehülle. Die schweizweite Ausstrahlung und das damit verbundene Ren...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us