Repower: Die «Energiestrategie 2050» hilft der Bündner Wasserkraft

(PM) Am 21. Mai 2017 entscheiden die Schweizer Stimmberechtigten über die «Energiestrategie 2050» (Energiegesetz). Repower ist als Energieunternehmung mit Sitz im Wasserkanton Graubünden stark vom Ausgang der Abstimmung betroffen und hat sich deshalb mit der Vorlage intensiv auseinandergesetzt. Aufgrund dieser Analyse und nach einer Abwägung der Vor- und Nachteile kommt Repower zum Schluss, dass diese Vorlage am 21. Mai Unterstützung verdient.

Lesen...

Eawag: Thermische Nutzung der Schweizer Gewässer ist sinnvoll

(PM) Die Schweizer Gewässer enthalten riesige Mengen an Wärmeenergie, die zum Heizen oder Kühlen genutzt werden könnten. Basierend auf zahlreichen Studien haben Wissenschaftler der Eawag die ökologischen Auswirkungen einer solchen Nutzung abgeschätzt. Demnach beeinträchtigt im Allgemeinen eine geringe Abkühlung eines Gewässers durch einen Heizbetrieb im Winter die Ökosysteme nicht.

Lesen...

Axpo: Verkauft 50-%-Anteil an der Lizerne et Morge

(PM) Der 50-%-Anteil der Axpo Trading an der Lizerne et Morge SA (LMSA) ging per 11. April 2017 an die Stadt Sitten über. Damit stockt diese ihren Anteil an der Walliser Kraftwerksgesellschaft von bisher 20% auf 70% auf. Axpo trennt sich im Rahmen ihrer Portfoliobereinigung erneut von einer Beteiligung an einem Wasserkraftwerk, die als nicht strategisch eingestuft wird.

Lesen...

EnAlpin: Gewinn 2016 gestiegen

(PM) Trotz der anhaltend tiefen Strommarktpreise und des starken Schweizer CHFs erzielte die EnAlpin Gruppe auch 2016 ein ansprechendes Ergebnis: das Betriebsergebnis beträgt 12.9 Mio. CHF (VJ 19.8) und der Jahresgewinn wird mit 8.7 Mio. CHF (VJ 7.5) ausgewiesen. Die öffentlichen Abgaben und Steuern betragen 21.5 Mio. CHF. Davon bleiben 14.9 Mio. CHF als Konzessionsabgaben und 4.2 Mio. CHF als Steuern an den Kanton Wallis und die Gemeinden im Wallis. Im Berichtsjahr wurden 16.0 Mio. CHF investiert. Die EnAlpin Gruppe beschäftigt im Wallis 104 Mitarbeitende, davon 6 Lernende.

Lesen...

Eglisau-Glattfelden: Lift und Treppe für Fische fertiggestellt

(PM) Axpo hat nach zwei Jahren Bauzeit die letzten Realisierungsarbeiten beim Kraftwerk Eglisau-Glattfelden für zwei neue Fischaufstiegsanlagen erfolgreich abgeschlossen. Eine neue Fischtreppe auf Schweizer Seite und ein Fischlift auf deutscher Seite ermöglichen den Fischen, flussaufwärts die Anlage leichter zu passieren. Die Aufstiegshilfen entsprechen dem neusten Stand der Technik.

Lesen...

Bundesgerichts: Ausbau Grimsel-Kraftwerk mit Moorlandschaftsschutz vereinbar

(PM) Das Bundesgericht heisst die Beschwerde der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) im Zusammenhang mit der geplanten Erhöhung der Staumauern des Grimsel-Wasserkraftwerks gut. Der Bundesrat durfte die südliche Grenze der "Moorlandschaft Grimsel" 2004 entgegen der Ansicht des Berner Verwaltungsgerichts 27 Meter über dem heutigen Seespiegel festlegen. Dem beabsichtigten Ausbau des Kraftwerks steht damit mit Blick auf den Moorlandschaftsschutz nichts entgegen. Die Sache wird zur weiteren Behandlung ans Berner Verwaltungsgericht zurückgewiesen.

Lesen...

Kraftwerke Linth-Limmern: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2015/16 mit deutlich erhöhter Stromproduktion

(PM) Die Generalversammlung der Kraftwerke Linth-Limmern AG hat heute die Jahresrechnung 2015/16 genehmigt und die Auszahlung einer Dividende von 1.5% auf dem Aktienkapital von 350 Mio. CHF beschlossen. Dies entspricht 5.25 Mio. CHF. Das erfolgreiche Geschäftsjahr ist nicht zuletzt auf die deutlich erhöhte Stromproduktion zurückzuführen. Beim Bau des Pumpspeicherwerks Limmern konnten zudem wichtige Meilensteine erreicht werden.

Lesen...

SBB: Erneuert Wasserkraftwerk Etzelwerk schrittweise

(PM) Während vier Jahren hat die SBB verschiedene Varianten zur Modernisierung des Etzelwerks geprüft. Nun hat sie sich für die schrittweise Erneuerung des 80-jährigen Wasserkraftwerks entschieden. Die Kosten belaufen sich auf rund 141 Millionen Franken.

Lesen...

Engie - Siemens: Pumpspeicherkraftwerk flexibler dank Batteriespeicher

(PM) Engie entwickelt im deutschen Pfreimd in der Oberpfalz einen 12.5 MW-Batteriespeicher, der zusätzliche Regelenergie zur Netzstabilisierung bereitstellen soll. Der dezentrale Speicher von Siemens AG soll die Flexibilität des Pumpspeicherkraftwerks erhöhen, das bereits Primär- und Sekundärregelleistung sowie Minutenreserveleistung garantiert.

Lesen...

Swiss Small Hydro: Lehnt die Energiestrategie 2050 ab

Swiss Small Hydro, der Verband der Schweizer Kleinwasserkraft, empfiehlt ein NEIN bei der Abstimmung zur Energiestrategie vom 21. Mai 2017. Ausschlaggebend für diesen Entscheid ist die laufende Vernehmlassung auf Verordnungsebene, wo sich eine zusätzliche Verschärfung der ohnehin schon sehr nachteiligen Rahmenbedingungen der Kleinwasserkraft abzeichnet.

Lesen...

Swiss Small Hydro: ES 2050 - neue Verordnungen in Vernehmlassung

(SSH) Seit dem 1. Februar läuft die Vernehmlassung zu den Änderungen auf Verordnungsstufe, die durch die Energiestrategie 2050 erforderlich werden. Die Vernehmlassung gibt einen Einblick, wie die Umsetzung der Energiestrategie 2050 im Detail angedacht ist. Darunter sind auch neue Details zu den zukünftigen Rahmenbedingungen der Kleinwasserkraft. Bis zum 8. Mai 2017 sind Stellungnahmen möglich.

Lesen...

Zoff um Pumpspeicherkraftwerk Linth-Limmern: Axpo verklagt Kanton Glarus

(©awp/sda) - Das neue Mega-Pumpspeicherkraftwerk Limmern im Glarnerland ist noch gar nicht am Netz und ist schon ein Fall für die Gerichte. Hauptbesitzerin Axpo fordert vom Kanton als Minderheitsaktionär eine Beteiligung an den erwarteten Millionendefiziten. Glarus sperrt sich.

Lesen...

IWES: Unterwasser-Pumpspeicherkraftwerk erfolgreich getestet

(IWES) Am 3.3.17 wurde die Speicherkugel aus Beton vom Seegrund vor Überlingen aus 100 m Tiefe wieder an die Oberfläche gezogen. In einem vierwöchigen Modellversuch konnten wir Ende 2016 die Funktion des neuartigen Speicherprinzips im Bodensee erfolgreich testen und nachweisen (siehe ee-news.ch vom 10.10.17 >>). Derzeit werten wir die Daten aus, um damit die entwickelten Computermodelle weiter zu verbessern.

Lesen...

Kraftwerk Göschenen: Neues Dotierkraftwerk Urnerloch geplant

(PM) Die Kraftwerk Göschenen AG (KWG) plant direkt bei der Wasserfassung im Urnerloch den Bau eines Dotierkraftwerks. Die Baubewilligung wurde in diesen Tagen erteilt. Mit einem geringen Eingriff in die Natur kann so dereinst ökologischer Strom für 110 Haushalte produziert werden. Bei der Wasserfassung Urnerloch – unterhalb von Andermatt – werden die natürlichen Zuflüsse aus dem Urserntal gefasst.

Lesen...

Swiss SmallHydro: Neuer Marktführer online!

(Small Hydro) Swiss Small Hydro hat seinen Marktführer vollständig überarbeitet. Dieser findet sich neu auf einer interaktiven Plattform, welche auf einer Karte die Anbieter von Dienstleistungen und Produkten rund um die Kleinwasserkraft aufzeigt.

Lesen...

Energiedienst Holding: Geschäftsjahr 2016 besser als erwartet

(PM) "In einem schwierigen Marktumfeld hat die Energiedienst-Gruppe 2016 ein respektables Ergebnis erzielt, das besser war, als wir erwartet haben", sagt Martin Steiger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG. "Noch Mitte des Jahres wirkten sich viele exogene Faktoren negativ aus. So hatten die Strompreise an der Börse zu Beginn des Jahres historische Tiefststände erreicht und Zinsen sowie Wertpapiermarkt zeigten nach unten. Im Laufe des zweiten Halbjahres haben sich diese betriebsfremden Faktoren gebessert."

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter/in Solarstromanlagen (80-100%)

Die Axova AG mit Sitz in Sissach ist eine führende Energielösungsanbieterin mit Schwerpunkt Solarstromanlagen und Stromspeicher. Gegründet 2011, plant und baut unser junges und motiviertes ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us