Alpiq: Neue Kraftwerkszentrale von FMHL+ voll einsatzfähig

(PM) Seit Beginn 2017 ist die neue Kraftwerkszentrale von Forces Motrices Hongrin-Léman SA (Projekt FMHL+) voll einsatzfähig. Die Leistung der Pumpspeicheranlage von FMHL ist damit doppelt so gross wie zuvor: 480 Megawatt (MW) gegenüber 240 MW, wobei 60 MW als Reserve dienen. Die Bauzeit betrug 10 Jahre. Die definitive Inbetriebnahme der ersten Gruppe von FMHL+ erfolgte noch vor Weihnachten 2016.

Lesen...

KWO: Platziert erfolgreich Anleihe über CHF 120 Millionen

(PM) Die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) hat am Schweizer Kapitalmarkt erfolgreich eine Anleihe über CHF 120 Millionen mit einem Coupon von 0.7 % p.a. und einer Laufzeit von 9 Jahren begeben.

Lesen...

Uni Kassel: Nimmt Modell-Rheinkraftwerk in Betrieb

(uni-kassel) Ein massstabsgetreues Modell eines Wasserkraftwerks und des oberliegendes Rheinabschnitts ist an der Universität Kassel fertiggestellt worden. Mithilfe der Anlage im Massstab 1:50 arbeiten Wissenschaftler des Fachgebiets Wasserbau und Wasserwirtschaft daran, die Strömungsverhältnisse an der Original-Anlage am Hochrhein zu untersuchen und deren Betrieb zu verbessern.

Lesen...

ewz: Legt Restwassermengen für ewz-Kraftwerke Mittelbünden fest

(PM) Mit den involvierten Gesprächsparteien hat ewz an einem runden Tisch ökologische sowie wirtschaftlich tragbare Restwassermengen erarbeitet. Diese Lösungen beinhalten mehr Wasser für die Julia unterhalb des Marmorerasees und in der Rone-Ebene sowie Aufwertungsmassnahmen für Flachmoore auf der Alp Flix.

Lesen...

AEW Energie: Baut Beteiligung an Radag aus

(PM) Per 1. Januar 2017 übernimmt die AEW Energie die 5 % Aktienbeteiligung der Axpo Trading an der Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern (Radag) und baut so ihre Beteiligung von 12 auf 17 % aus. Die Radag betreibt ein Wasserkraftwerk am Hochrhein. Die Gesellschaft wurde 1929 gegründet, Ziel war der Bau eines grenzüberschreitenden Kanalkraftwerks am Hochrhein zwischen Albbruck und Dogern.

Lesen...

Wasserkraftwerk Berschnerbach: Bauarbeiten haben begonnen

(PM) Das Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt (WEW) und die BKW haben mit einem Spatenstich die Bauarbeiten für das Wasserkraftwerk Berschnerbach feierlich eingeläutet. Anfang November 2016 hat die politische Gemeinde Walenstadt die definitive Baubewilligung für das Kraftwerk am Berschnerbach erteilt. Die Vorbereitungsarbeiten sind bereits seit einigen Wochen im Gange.

Lesen...

Eawag: Massnahmen gegen Auswirkungen von Schwall undSunkplanen

(Eawag) Der Schwall-Sunk-Betrieb von Speicherkraftwerken verändert die hydrologischen Prozesse von Flüssen und beeinträchtigt deren Ökosysteme. Die kurzfristig starken Abflussschwankungen führen beispielsweise zum Abschwemmen oder Stranden von Fischen und Kleintieren. In den kommenden Jahrzehnten sollen die negativen ökologischen Auswirkungen in der Schweiz und in Europa reduziert werden. Forschende der Eawag haben anhand von Fallbeispielen ein Konzept entwickelt, mit dem sich Sanierungsmassnahmen bewerten und planen lassen.

Lesen...

Wasserkraftwerk Morteratsch: Steht kurz vor der Inbetriebnahme

(PM) Die Arbeiten zum Bau des neuen Wasserkraftwerks Morteratsch kommen gut voran und befinden sich derzeit in einer entscheidenden Phase. Noch vor Weihnachten sollen die wichtigsten Bauten und Anlagen soweit fortgeschritten sein, dass eine Inbetriebnahme mit Aufnahme der Stromproduktion erfolgen kann.

Lesen...

Bundesrat: Senkt KEV-Sätze für Photovoltaik und Kleinwasserkraft

(BFE)  Der Bundesrat senkt ab 2018 die KEV-Vergütungssätze für Photovoltaikanlagen und Kleinwasserkraftwerke. Für Photovoltaik wird sie in zwei Schritten per 1. April und per 1. Oktober 2017 um bis zu 28% gesenkt und liegt dann für angebaute und freistehende Anlagen bei 13.7 Rp. und für integrierte Anlagen bei 15.8 Rp. Für Kleinwasserkraftwerke gelten ab 1.1.2017 um bis zu 18% tiefere Grundvergütungen und ein bis zu 50% tieferer Wasserbau-Bonus.

Lesen...

Bundesgericht: Beschwerde gegen Verweigerung von Bewilligungen für Kleinwasserkraftwerk Covatanne in der Waadt gutgeheissen

(PM) Das Bundesgericht heisst die Beschwerde gegen die Aufhebung der Bewilligungen zum Betrieb des geplanten Kleinwasserkraftwerks in der Schlucht von Covatanne im Kanton Waadt gut. Dass das Kleinwasserkraftwerk nur relativ wenig Strom produzieren würde, stellt aufgrund der geringen Auswirkungen der geplanten Anlage auf Natur und Umwelt keinen ausreichenden Grund dar. Das Bundesgericht argumentiert, zur Erreichung des gesetzlichen Ziels der Wasserkraft seien Kleinwasserkraftwerke unverzichtbar (Communiqué en français >>)

Lesen...

Fraunhofer IWES: Energiespeicher von morgen wird erstmals im Bodensee getestet

(IWES) Auf dem Meeresboden installierte neuartige Pumpspeicherkraftwerke können in grossen Wassertiefen den hohen Wasserdruck nutzen, um mit Hilfe von Hohlkörpern Stromenergie speichern zu können. Ein Modell des Projekt StEnSea (Stored Energy in the Sea) im Massstab 1:10 mit rund drei Metern Durchmesser wir während vier Wochen im Bodensee getestet.

Lesen...

Referendum Energiestrategie 2050: Position Swiss Small Hydro

(PM) Die Energiestrategie 2050 wird von Swiss Small Hydro, dem Schweizer Verband der Kleinwasserkraft, als zentraler Baustein für den weiteren Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien – und damit auch der Kleinwasserkraft – gewürdigt. Denn die Energiestrategie 2050 ist die einzige Option, welche einen Abbau der langen KEV-Warteliste ermöglicht. Mit der Energiestrategie sind aber massive Einschränkungen bei Kleinwasserkraftwerken mit einer Leistung von weniger als einem Megawatt verbunden, welche für Swiss Small Hydro weder nachvollziehbar noch akzeptabel sind.

Lesen...

Pumpspeicherwerk Lagobianco: Projektgenehmigung liegt vor

(PM) Die Regierung des Kantons Graubünden hat das Projektgenehmigungsgesuch für das Pumpspeicherwerk-Projekt Lagobianco bewilligt. Obwohl der Bau der eigentlichen Pumpspeicherstufe auf Grund der aktuellen Marktlage nicht machbar ist, können wichtige Teilprojekte nun an die Hand genommen.

Lesen...

Green City Energy: Sichert sich Wasserprojektrechte mit 55 MW in Italien

(PM) Green City Energy ist seit 2013 im italienischen Markt für Kleinwasserkraftanlagen tätig. Bislang wurden an fünf Standorten in Norditalien Wasserkraftwerke mit rund 2 MW Leistung zusammen mit regionalen Kooperationspartnern errichtet. Nun weitet das Unternehmen die Aktivitäten massiv aus, Green City Energy hat sich die Projektrechte an Kraftwerksprojekten mit ca. 55 MW Leistung gesichert.

Lesen...

CKW: Erhält Konzession für Kleinwasserkraftwerk an der Waldemme

(PM) Der Kanton Luzern hat CKW die Konzession für das Wasserkraftwerk Waldemme erteilt. Das Entlebucher Kraftwerk hat das Potenzial, mit einer Leistung von 3.9 Megawatt das grösste im Kanton Luzern zu werden und dereinst Strom für 3'800 Familienhaushalte zu produzieren. CKW freut sich über das Vertrauen der Luzerner Regierung und wird nun das Detailprojekt ausarbeiten.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleitung IEU Kommunikation AG ab Frühling 2017

Die IEU Kommunikation AG steht für Integrale Kommunikation für Energie und Umwelt. Gestützt auf ein fundiertes Fachwissen, eine hohe Methodenkompetenz und ein grosses Netzwerk an...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us