Peak Oil

ASPO: Sind die Klimaabkommen von Paris und Marrakesch Energieabkommen?

(ASPO) Das Klimaschutzabkommen von Paris wird das globale Energiesystem auf Jahrzehnte hinaus beeinflussen. In weniger als einem Jahr wurde es von der internationalen Gemeinschaft ratifiziert, was für ein solches multilaterales Abkommen absolut bemerkenswert ist. Aber wie wirkt sich das Abkommen auf die Energiepolitik der Unterzeichnerstaaten in den nächsten 25 Jahren aus?

Lesen...

AEE: Fossile Brennstoffe belasten die Handelsbilanz

(AEE) Trotz anhaltend niedriger Preise für fossile Energien an den internationalen Märkten beanspruchen die Einfuhren von Mineralöl, Erdgas und Kohle weiterhin erhebliche Anteile an den Importausgaben vieler Staaten. Für grosse Schwellen- und Entwicklungsländer gilt ebenso wie für viele Industriestaaten: Der Energiehunger belastet die Handelsbilanz.

Lesen...

ASPO Jubiläumstagung: „Fracking ist, als ob Sie die Löcher im Emmentaler suchen“

(©ASPO) Die Verfügbarkeit von Gas und Erdöl, Kriege entlang geplanter Gaspipelines, der Umstieg auf 100% Erneuerbare sowie die desaströsen Börsenwerte von grossen Erdölfirmen und Energieversorgern, diese Themen wurden an der Jubiläumstagung der ASPO Schweiz diskutiert. An der anschliessenden GV wurden Anton Gunzinger und Martin Schmid in den Vorstand gewählt.

Lesen...

US-Anlagestrategie der Nationalbank: Desaster für Rendite und Klima

(PM) Mit etwa 9.5% ihres Vermögens, sprich 61.5 Mrd. US Dollar, die an der US-Börse angelegt sind, ist die Nationalbank mitverantwortlich für so viel CO2 wie die ganze Schweiz insgesamt ausstösst. Sie begünstigt mit ihrer Anlagestrategie ein Klima-Szenario von +4°C bis +6°C und liegt weitab vom Ziel des Pariser Abkommens, das die Erwärmung auf 1.5°C, zumindest aber weit unter 2°C begrenzen will (CP en français >>).

Lesen...

ASPO: Kohlenstoffblase bedroht auch Schweizer Pensionskassen

(©WS/ ASPO) Die BAFU-Studie „Kohlenstoffrisiken für den Finanzplatz Schweiz“ hat erstmals die Risiken der Kohlenstoffblase in der Schweiz abschätzt: Die Investitionen von Schweizer Anlegern unterstützen eine Erderwärmung von 4-6 Grad. Die im Ausland gehaltenen Aktien aller Pensionskassen enthalten über 25 Mio. t CO2eq, das enspricht der Hälfte der jährlichen Schweizer Treibhausgasausstosses. Je konsequenter das 2-Grad angestrebt wird, desto grösser werden die Risiken.

Lesen...

ASPO: Die postfossile Schweiz

(©FC) Niemand bestreitet, dass die förderbaren Erdölreserven tatsächlich begrenzt sind. Die Frage ist nur, ob das Erdölzeitalter bereits in 10 Jahren ein jähes Ende nehmen wird oder ob wir noch für 50 Jahre billiges Erdöl haben werden. Vielleicht betrifft diese Frage Sie oder mich nicht mehr, sicher aber betrifft sie die Generation unserer Kinder, und so scheint es mir sinnvoll zu sein, sich auszumalen, wie eine Welt ohne Erdöl aussehen wird.

Lesen...

ASPO: Die Ingredienzien der Frackingblase in den USA

(©ASPO) Von 2005 bis 2013 stieg der Anteil der Schiefergasförderung an der US-Gasförderung von 3 auf 47 %. Die Ingredienzien dieses Booms: Die Aufhebung des Nachweises der Grundwasserneutralität von Frackingprojekten, die hohen Gaspreise, der technische Fortschritt und eine Änderung an der Börse, die Frackingunternehmen erlaubt, unkonventionellen Reserven als Funde in ihre Bücher aufzunehmen.

Lesen...

ASPO: Eine kurze Geschichte des Frackings - Von explodierenden Torpedos ins Gelobte Land

(©AH/ASPO) “Fracking” ist heute in aller Munde. Als Zauberwort für die einen, als Reizwort für die anderen, weckte es Hoffnungen auf neues industrielles Wachstum oder gar Energieunabhängigkeit, entfachte aber auch eine hitzige Debatte über mögliche Umwelt- und Gesundheitsrisiken. Was aber ist Fracking und was bedeutet es für die westlichen Gesellschaften? 

Lesen...

ASPO: Die schwindende Energierendite von Erdöl

(ASPO/FC) Die ersten Erdölbohrungen in Pennsylvania vor gut 150 Jahren, die das Erdölzeitalter einläuteten, waren sehr einfach: Ein kleines Loch wurde gebohrt und das an dieser Stelle gefangene Erdöl spritzte heraus. Doch leicht förderbare Erdöllager sind längst erschöpft. Wir bohren bereits über fünf Kilometer unter dem Meeresboden liegende Erdölfelder an. Hoch komplexe Bohranlagen verteuern die Bereitstellung von Erdöl wesentlich.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kundenberater & Projektkoordinator Energiesysteme (m/w)

Die AEW Energie AG ist ein selbstständiges Unternehmen des Kantons Aargau. Mit der sicheren Energieversorgung (Strom und Wärme) leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Stan...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us