19. Apr 2017

Gewinner des European Award 2017 für gewerbliche Kühlgeräte sind Carrier, Gram, Liebherr und Sielaff; im Bild Getränkeautomat Sielaff GF-XM (zvg). ©Bild: Topten

Förderbeiträge und Stromeinsparungen bei Gewerbekühlgeräten. ©Bild: Topten

Gewerbekälte: Fördergeld bringt Schwung in den Markt

(PM) Dank dem Förderprogramm Gewerbekälte von Bund, Städten und Elektrizitätswerken lässt sich beim Ersatz alter Kühl- und Gefriergeräte erheblich Geld sparen – bis zu 25 Prozent. Das ist gerade für Gewerbebetriebe mit viel Kältebedarf wichtig.


Denn gewerbliche Kühl- und Gefriergeräte haben einen erheblichen Energieverbrauch. Solche steckerfertigen Geräte sind in Backstuben/ Confiserien, Fleisch- und Lebensmittelfachgeschäften, Bars oder Kantinen im Einsatz. «Selbst ein durchschnittlich effizientes Produkt weist einen hohen Stromverbrauch auf und verursacht den Betreibern hohe Stromkosten«, stellt Fachfrau Maike Hepp von Topten, der unabhängigen Plattform für elektrische Gewerbe- und Haushaltgeräte (Zürich), fest. Ein zehn Jahre altes Kühlgerät braucht bis fünf Mal mehr Strom als ein neues, effizientes Produkt. «In manchen Fällen lassen sich durch die Anschaffung effizienter Lager-Kühlgeräte, über ihre Lebensdauer gerechnet, mehrere tausend Franken einsparen.»

Gewerbekälte-Markt in Bewegung
Der Markt ist in Bewegung. Ständig kommen effizientere Geräte mit besseren Kältemitteln, Kompressoren und Isolationen in den Handel. An einem Herstellerwettbewerb (European Award 2017), der Anfang März 2017 in Düsseldorf stattfand, wurden erstmals gewerbliche Kühl- und Gefriergeräten von führenden Firmen wie Carrier und Sielaff prämiert. Die Geräte (Lagerkühlschränke, Getränkekühler, kleine Glacé-Truhen, Verkaufskühlschränke sowie gekühlte Verkaufsautomaten mit Glasfront) zeichnen sich allesamt durch einen deutlich geringeren Stromverbrauch und den Verzicht auf klimaschädliche Kältemittel aus. Sie sind durchaus erschwinglich – dank Fördergeldern von Bund, Städten und EW‘s.

Mit drei Klicks zum Fördergesuch
Soll man Geräte, die noch funktionieren, austauschen? Maike Hepp, Fachfrau bei Topten, sagt: «Wir fordern niemanden auf, Geräte zu verschrotten, wenn sie noch gut laufen! Aber wenn Geräte nach etwa zehn Jahren ohnehin ausgetauscht werden, soll man guten Ersatz wählen.» Die besten Geräte mit Förderbeitrag findet man per Mausklick auf der Webseite von Topten (www.topten.ch/gewerbe). Und so geht man vor: Auf der Webseite «Business» anklicken, die Rubrik «Gewerbe-Kälte» wählen, und schon finden sich auf einen Blick alle Modelle. Bei jedem Gerät sind die wichtigen Kennzahlen aufgeführt. Durch Weiterklicken gelangt man direkt zum Download des Gesuchs für den Förderbeitrag. Hinweis: Das Gesuchsformular soll zusammen mit einer Kopie des Kaufbelegs an die angegebene Adresse eingeschickt werden, anschließend wird das Geld ausgezahlt.

Eingabefrist endet am 30. September
Das Förderprogramm «Gewerbekälte» (Volumen: 3.6 Millionen Franken) wird von Städten, Kantonen, Elektrizitätswerken und von ProKilowatt finanziert und ermöglicht es, bis zu 25 Prozent des Netto-Kaufpreises zu sparen. Es gilt in der ganzen Schweiz und dauert bis am 30. September 2017 oder bis zur Ausschöpfung der Fördermittel. Derzeit laufen Bestrebungen, das Förderprogramm ab 1. Oktober 2017 zu erneuern. In den vergangenen zwei Jahren wurden Fördergesuche für rund 3000 Geräte gestellt. Nach Auskunft von Maike Hepp von Topten wird angestrebt, ab Herbst auch grosse Kaffeemaschinen, Grossküchengeräte wie Kombidämpfer und Verkaufsautomaten in das Förderprogramm aufzunehmen. Derzeit sei man mit der Zertifizierung von entsprechenden Markenprodukten beschäftigt.

Erstaunlich sind die Fortschritte in der Technologie. Dies wird sichtbar an der vor einem Jahr eingeführten europäischen Energieetikette für Lager- und Gastronomie-Kühlgeräte. Die Bestprodukte verbesserten sich hier in nur einem Jahr bis zu 30 Prozent. «Wir erwarten, dass es auch bei den Verkaufsgeräten, die in Supermärkten oder an Kiosken stehen, bald ein Label geben wird, was die Marktentwicklung sicherlich auch hier beschleunigen wird», versichert Maike Hepp.

Empfehlungen zum Kauf von Kühlgeräten
Wählen Sie

  • Produkte von www.topten.ch
  • Verkaufskühlmöbel mit Türen und Deckeln
  • Kühlgeräte mit klimafreundlichen Kältemitteln
  • Getränkekühler mit Nachtmodus
  • Glacétruhen mit integrierter Nachtabdeckung oder
  • berücksichtigen Sie die technischen Kriterien von Topten bei Ausschreibungen

Text: Topten, Stefan Hartmann


0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter/in Solarstromanlagen (80-100%)

Die Axova AG mit Sitz in Sissach ist eine führende Energielösungsanbieterin mit Schwerpunkt Solarstromanlagen und Stromspeicher. Gegründet 2011, plant und baut unser junges und motiviertes ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us