17. Sep 2014

Klimastiftung Schweiz: Neue Förderbestimmungen ab 1.9.14

(PM) Nach neuem Reglement fördert die Klimastiftung Schweiz keine KMU, die von der CO2-Abgabe und/oder vom KEV-Netzzuschlag befreit sind. Fernwärmeprojekte - Anschluss, Beleuchtungsprojekte - Ersatz der alten Beleuchtung - und Projekte im Rahmen von Neubauten / Produktionskapazitätserweiterungen (nur Ersatzteil ist förderfähig) werden nicht mehr unterstützt.


Die Projekte müssen vor der Auftragsbestätigung und den Investitionen mit einem aktuellen Antragsformular eingereicht werden.

Faktenblatt: Förderungen Effizienzprojekte
Gültig ab 1.9.2014 . Bitte beachten Sie das Reglement für die vollständigen Bedingungen

Voraussetzungen Unternehmen:

  • Unternehmen mit Hauptsitz und Betrieb in der Schweiz oder Liechtenstein
  • Betriebsgrösse
  • Nicht antragsberechtigt sind KMU, deren Unternehmenskapital sich zu ⩾50% in den Händen grösserer Konzerne (inkl. Joint Venture) und/oder öffentlich rechtlicher Organisationen befindet.
  • Ist nicht von der CO2- oder KEV-Abgabe (kostendeckende Einspeisevergütung) befreit.

Voraussetzungen Massnahme:

  • Die Massnahme muss in Ihrem KMU-Betrieb in der Schweiz oder in Liechtenstein stattfinden.
  • Massnahmen welche im Rahmen von Neubauten / Produktionskapazitätserweiterungen ausgeführt wird, sind ausgeschlossen (nur Ersatzteil ist förderfähig).
  • Fernwärmeprojekte & -anschlüsse sowie Beleuchtungsersatz sind nicht förderfähig.
  • Die Massnahme darf erst nach Einreichen des Antrags umgesetzt werden (Auftragsbestätigung, Bestellung, etc.).

Antrag einreichen:

  • Finden Sie Ihre geplante Massnahme im Standardmassnahmenkatalog des Excel-Tools und ist die Höhe des dabei berechneten Förderbeitrags < 20'000 CHF Standard-Antrag einreichen (jederzeit mit Webformular).
  • Ansonsten Non-Standard-Antrag (Antragsformular auf der Homepage, Einreichtermin jeweils 1. März & 1. September)

Entscheidung & weiteres Vorgehen:

Standard-Antrag

  • Innerhalb von ca. 1 Monat wird entschieden ob Ihre Massnahme unterstützt wird.
  • Die geförderte Massnahme muss innerhalb von 1 Jahr ab Antragsdatum durchgeführt werden und die entsprechenden Nachweise bei der Klimastiftung Schweiz digital eingereicht werden, damit der Förderbeitrag ausbezahlt werden kann.

Non-Standard-Antrag

  • Der Entscheid wird innert ca. 2,5 Monaten nach dem Einreichtermin gefällt und mitgeteilt.
  • Weiteres Vorgehen wird durch einen individuellen Vertrag bestimmt.

Text: Energie-Agentur der Wirtschaft EnAW

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Leiter-/in Haustechnik

BE Netz AG mit Sitz in Ebikon ist tätig im Bereich erneuerbarer und rationeller Nutzung von Energie. Wir leisten qualitativ hochstehende Arbeit in der Planung und der Installation von Energieanlagen und Energiekonzepte...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us