Aerogel Architecture Award 2021 : Bâtiments historiques – isolation thermique aux conditions actuelles

(Empa) Le 15 juillet 2021, l'Empa a décerné pour la première fois l'Aerogel Architecture Award, qui récompense les rénovations efficaces sur le plan énergétique réalisées avec des enduits isolants en aérogel. Les gagnants étaient deux projets d'Allemagne et un de Suisse. Les bâtiments classés rénovés datent du XVIIe, du XIXe et de la seconde moitié du XXe siècle. (Text auf Deutsch >>)

Aerogel Architecture Award 2021: Historische Gebäude – wärmegedämmt nach aktuellem Stand

(Empa) Am 15. Juli 2021 wurde an der Empa erstmals der Aerogel Architecture Award verliehen, der gelungene energetische Sanierungen mit Aerogel-Materialien würdigt. Siegreich waren zwei Projekte aus Deutschland und eines aus der Schweiz. Die sanierten, denkmalgeschützten Gebäude stammen aus dem 17., dem 19. und der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. (Texte en français >>)

Un projet de recherche passe les prises d’air au crible : Essai pratique des ventilateurs de fenêtres

(BV) Lorsqu’il s'agit d’alimenter les appartements en air frais sans système de ventilation classique, qui demande beaucoup d’espace et d’argent, les systèmes d’évacuation d'air avec ventilateurs de fenêtres sont l’une des alternatives possibles. Cependant, nos connaissances sur les avantages et les problèmes de ces diffuseurs d’air intégrés aux fenêtres sont encore insuffisantes. Une étude a désormais examiné les ventilateurs de fenêtres en réalisant des mesures dans huit appartements et une enquête auprès des résidents au sujet de leurs expériences. Les chercheurs ont pu montrer que les ventilateurs de fenêtres offrent une protection suffisante contre l’humidité lors du remplacement des fenêtres dans les bâtiments existants et peuvent également permettre un renouvellement d’air hygiénique. La condition préalable pour y parvenir est une planification et un contrôle minutieux du système d’extraction pendant la phase initiale d’exploitation. (Text auf Deutsch >>)

Forschungsprojekt nimmt Lufteinlässe unter die Lupe: Ausreichender Feuchteschutz und hygienischer Luftaustausch - Fensterlüfter im Praxistest

(BV) Wenn es darum geht, Wohnungen mit frischer Luft zu versorgen, ohne eine klassische Lüftungsanlage einzubauen, welche platz- und kostenintensiv ist, sind Abluftanlagen mit Fensterlüftern eine der möglichen Alternativen. Über Vorzüge und Problemstellen dieser in die Fenster integrierten Luftdurchlässe bestehen aber noch Wissenslücken. Eine Studie hat nun Fensterlüfter mit Messungen in acht Wohnungen untersucht und Bewohnerinnen und Bewohnern nach ihren Erfahrungen befragt. Die Forschenden konnten zeigen, dass Fensterlüfter bei einem Fensterersatz in Bestandsbauten einen ausreichenden Feuchteschutz bieten und darüber hinaus einen hygienischen Luftaustausch ermöglichen können. Voraussetzung ist eine sorgfältige Planung und die Einregelung der Abluftanlage in der ersten Betriebsphase. (Texte en français >>)

Dena: Kommunen können sich noch bis 30. September für Modellvorhaben ‚Co2ntractingbuildthefuture!‘ bewerben

(PM) Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat die Bewerbungsfrist für das Modellvorhaben 2.0 ‚Co2ntracting: build the future!‘ verlängert. Noch bis zum 30. September können sich Gemeinden, Städte und Landkreise, die ihre Liegenschaften energetisch sanieren wollen und dabei auf Energiespar-Contracting (ESC) setzen, für die Teilnahme bewerben.

Dena-Studie Green & Sustainable Finance im Gebäudebereich: Transformation des Finanzmarkts erforderlich

(Dena) Die Mobilisierung privater Mittel ist eine bisher wenig beachtete Chance, um Fortschritte insbesondere in der Gebäudesanierung zu erreichen. Das verdeutlicht die Studie ‚Green & Sustainable Finance mit Fokus auf den Immobilienbereich‘ der Deutschen Energie-Agentur (Dena). Ein zentraler Ansatz, der die Kapitalmobilisierung unterstützt, ist die grüne Finanzierung, auch bekannt als Green bzw. Sustainable Finance. Dabei handelt es sich um finanzwirtschaftliche Instrumente, die Investitionen in den Klima- und Umweltschutz fördern.

Neuerscheinung: Pflanzenfaserarchitektur heute - 50 ausgezeichnete Bauwerke aus aller Welt

(PM) Der Einsatz von Baustoffen aus schnell wachsenden Pflanzen ist eine grosse Chance, unmittelbar eine grosse Menge CO2 einzuspeichern und damit dem Klimawandel entgegenzuwirken. Die 50 in diesem Buch vorgestellten biogenen Bauwerke (Wohnhäuser, Schulen, Gewerbebauten, Infrastrukturprojekte, etc.) wurden aus 226 Einreichungen von der Jury des Fibra Awards, dem weltweit ersten Preis für zeitgenössische Pflanzenfaserarchitektur, ausgewählt.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert