20. Sep 2017

Michael Hannibal, Siemens Gamesa CEO für Offshore, ist davon überzeugt, dass die Branche in Frankreich durch den Technologiewechsel auf die D8 Offshore-Windturbine einen Schub nach vorne erhält. ©Bild: Siemens Gamesa

Siemens Gamesa: Steigt bei französischen Offshore-Projekten auf 8 MW Direct-Drive um

(ee-news.ch) Über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Adwen France will Siemens Gamesa zwei Projekte mit einer Gesamtleistung von 1 Gigawatt (GW) vor der französischen Küste mit ihrer 8 Megawatt (MW) starken D8 Offshore-Windturbine beliefern: Dieppe-Le Tréport und Yeu-Noirmoutier. Die getriebelose Windturbine D8 soll Adwens AD8-Modell ersetzen.


Siemens Gamesa hat entschieden, ihre Vertriebsanstrengungen auf eine 8 MW-Plattform zu konzentrieren. Infolgedessen wird die Herstellung der AD8 eingestellt, wobei über weitere Entwicklungen der Technologie im Rahmen der Überprüfung des umfassenden Produktportfolios des Unternehmens entschieden wird.

Technologiewechsel genehmigt
Den Technologiewechsel auf die D8-Plattform hat der französische Minister für ökologischen und sozialen Umbau nach der Überprüfung durch die Energieregulierungskommission (CRE) genehmigt. Die Projekte wurden von Eoliennes en Mer Iles d’Yeu et de Noirmoutier und Eoliennes en Mer Dieppe Le Tréport entwickelt. Die Regierung erhielt darüber hinaus eine Mitteilung über die Umstellung eines dritten Projekts, das Ailes Marines in der Bucht von Saint-Brieuc entwickelt hat. Es befindet sich derzeit in der Genehmigungsphase.

Werk in Le Havre weiterhin geplant
Siemens Gamesa bestätigt, dass die Umstellung keine Auswirkungen auf Adwens Pläne für den Bau von zwei Werken in Le Havre (eine für Gondeln und eine für Rotorblätter) hat und die Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer lokalen Lieferkette in Frankreich fortgesetzt wird. Das Unternehmen geht davon aus, dass dort mindestens 750 neuen Arbeitsplätzen entstehen. Michael Hannibal, Siemens Gamesa CEO für Offshore, ist davon überzeugt, dass die Branche in Frankreich durch den Technologiewechsel einen Schub nach vorne erhält.

Die 8 MW starke D8 Anlage basiert auf der getriebelosen Offshore-Plattform von Siemens Gamesa. Mehr als 200 dieser getriebelosen Windturbinen mit Nennleistungen zwischen 6 und 8 MW-Klasse wurden in Offshore-Windparks bereits installiert und in Betrieb genommen. Die von Dieppe-Le Tréport und Yeu-Noirmoutier in das Netz eingespeiste Leistung wird ausreichen, um den jährlichen Stromverbrauch von fast einer Millionen Haushalte zu gewährleisten.

Text: ee-news.ch, Quelle: Siemens Gamesa

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Kalkulator Grossprojekte (m/w) D/F 80–100%

Als führender Anbieter von Photovoltaikanlagen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Solothurn per sofort oder nach Vereinbarung einen Zahlenspezialist in der Funktion als Kalkulator...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us