Suisse Eole: «La réduction du déficit de production hivernal passe par l'énergie éolienne» - l’urgence du développement de l’éolien pour l'hiver fait la une des quotidiens

L’élément déclencheur de la parution de l’article dans les quotidiens de Tamedia a été le document de référence de la Commission de l’électricité (Elcom) relatif au courant hivernal dans le cadre de la révision de la loi sur l’énergie. Force est de constater qu’en raison de l’arrêt des centrales nucléaires suisses, de nouvelles sources d’énergies renouvelables devront être exploitées pour la saison froide. Elcom demande que la Suisse s’engage à faire passer sa production d’électricité en hiver de 5 à 10 térawatts-heures jusqu’en 2035. Confortée par la position d’Elcom, Suisse Eole avait expressément demandé, dans son communiqué de presse du 6 avril 2020 au sujet de la révision de la loi sur l’énergie, que l’énergie éolienne soit classée comme « prioritaire » pour l’approvisionnement en courant pendant l’hiver. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole: «Im Winter solls die Windkraft richten» - Dringlichkeit von Winterstromzubau schafft es in dieTamedia-Tageszeitungen

Auslöser des Artikels in den Tamedia-Tageszeitungen war wohl das Grundlagenpapier der Elektrizitätskommission (Elcom) zur Winterstromproblematik im Hinblick auf die Revision des Energiegesetzes. Fakt ist: Aufgrund des Abschaltens der Schweizer AKW müssen für das Winterhalbjahr neue erneuerbare Stromquellen erschlossen werden. Die Elcom fordert, die Schweiz solle bis 2035 ihre Stromproduktion für das Winterhalbjahr verbindlich um 5 bis 10 Terawattstunden ausbauen. Gestärkt durch die Position der Elcom hatte Suisse Eole bezüglich der Revision des Energiegesetztes in einer Pressemeldung am 6. April 2020 verlangt, dass die Windenergie für die Winterversorgung als « prioritär » eingestuft werden solle. (Texte en français >>)

Fraunhofer IWES: Mobiler Netzsimulator soll Netzverträglichkeit von grossen Offshore-Windenergieanlagen nachweisen

(ee-news.ch) Das Forschungsprojekt Mobil-Grid-Cop (Mobile Testeinrichtung für Grid-Compliance-Prüfungen) des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme IWES will einen mobilen Netzsimulator aufbauen und in Betrieb zu nehmen. Der Netzsimulator soll als mobile Testeinrichtung aktuelle sowie zukünftige Netzsystemdienstleistungen und elektrische Eigenschaften von Windenergieanlagen im Netzparallelbetrieb nachweisen.

WSL: Renewable Energy and Landscape Quality – deux objectifs conciliables

(Suisse Eole) Le réseau européen «Renewable Energy and Landscape Quality» (COST-RELY), un groupement de chercheurs dont fait partie l’Institut fédéral de recherches sur la forêt, la neige et le paysage (WSL), a étudié des stratégies visant à mieux concilier énergies renouvelables et protection du paysage. Les résultats ont été publiés dans un livre. (Text auf Deutsch >>)

WSL: Renewable Energy and Landscape Quality - es geht auch ohne Verlierer

(Suisse Eole) Der erfolgreiche Übergang zur vermehrten Nutzung von erneuerbaren Energien ist stark gekoppelt an soziale Gegebenheiten. Das europäische COST-Netzwerk «Renewable Energy and Landscape Quality» (RELY), darunter die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, hat Strategien erforscht, um erneuerbare Energien und Landschaftsschutz noch besser zu vereinen. Die Resultate sind nun in einem Buch veröffentlicht worden. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert